Bundeskongress der Fachverbände zu "Stadt - Grün - Kultur" am 30.6. in Berlin

Internationales Gartenkabinett. Zhu Yufan, China. Foto: Lichtschwärmer

In Verbindung mit der 59. Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz findet am 30. Juni 2017 in Berlin der Gemeinsame Bundeskongress der Fachverbände im Besucherzentrum auf dem Gelände der Internationalen Gartenschau statt. Leitthema ist "Stadt - Grün - Kultur".

Der Weißbuchprozess des BMUB und die Debatte um die „Grüne Infrastruktur“ in den Städten haben in jüngster Vergangenheit Fachkongresse, Diskussionen innerhalb und zwischen den Fach- und Berufsverbänden und die einschlägigen Medien dominiert.

Der diesjährige Bundeskongress möchte den Fokus nun auf die auch im Fachdiskurs oft unterschätzten Werte und Funktionen urbaner Freiflächen legen:
- Das Integrations- und Identifikationspotential, z. B. von denkmalgeschützten Anlagen, auch und gerade für Migranten und Flüchtlinge,
- ihre vielen, aber schwer messbaren Serviceleistungen für das Wohlbefinden in der Stadt,
- die Chancen für den gesellschaftlichen Diskurs innerhalb von Kommunen durch die freie Verfügbarkeit und Möglichkeiten der Mitgestaltung.

Die Veranstalter - GALK, BBN, BGL, DBG, DGGL, bdla, FLL, IfR, SRL -  freuen sich auf eine themen- und diskussionsreiche Fachtagung mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Kommunen und Behörden, Landschaftsarchitektur- und Planungsbüros, dem GaLaBau und den Hochschulen.

Am Samstag, 1. Juli 2017, beenden Fachführungen durch die Stadt, unter anderem über das Gelände der IGA in Berlin-Marzahn, den Event.


 


Geschrieben am 21.03.2017 - geändert am 22.03.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]