Wettbewerb "Gärten des Jahres 2018" ausgelobt. Einsendeschluss: 7. Juli 2017

Zum dritten Mal in Folge loben der Callwey Verlag und Garten + Landschaft den Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES aus. Gesucht werden die besten von Landschaftsarchitekten / Garten- und Landschaftsbauern gestalteten Privatgärten im deutschsprachigen Raum. Partner des Wettbewerbs sind Mein schöner Garten, Gartenpraxis, BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., KANN GmbH Baustoffwerke, Hofquartier und Schloss Dyck.

Ob ein Garten das Zeug zum Siegerprojekt hat, wird nicht allein durch Standards wie kreative Gestaltung, standortgerechte Pflanzen- und Materialwahl, besondere Pflanzkombinationen oder Wirtschaftlichkeit entschieden. Vielmehr sind ganzheitliche Konzepte gefragt, die den Garten auf individuelle Weise zum erweiterten Wohn- und Genussraum des Nutzers werden lassen. Darüber entscheidet das Preisgericht auf seiner Sitzung am 20. Juli 2017 in München; für den bdla juriert bdla-Vizepräsidentin Irene Burkhardt, Landschaftsarchitektin in München.

Einsendeschluss ist der 7. Juli 2017. Teilnahmeberechtigt sind Landschaftsarchitekten und Garten- und Landschaftsbauer, die Urheber der eingereichten Projekte sind. Die Gärten sollten im deutschsprachigen Raum realisiert und noch nicht in einer Buchpublikation veröffentlicht worden sein. Die Teilnahmegebühr für die erste oder einzige Einreichung beträgt 150 Euro inkl. MwSt. Jede weitere Einreichung ist kostenfrei.

 


Geschrieben am 10.05.2017 - geändert am 24.05.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]