Ankündigung Schinkel-Wettbewerb 2018

Der Schinkel-Wettbewerb 2018, ausgelobt vom Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin e.V., steht unter dem Motto "Stadtoase". Wettbewerbsaufgabe in der Fachsparte Landschaftsarchitektur ist die Entwicklung eines Grünzugs in Berlin-Spandau.

Die Ausgabe der genauen Aufgabe erfolgt zwar erst am 29.09.2017, doch schon jetzt sollten sich interdisziplinäre Bearbeitungsteams zusammenfinden. Abgabetermin ist am 05.02.2018. Der Wettbewerb richtet sich an Absolventen und Studierende höherer Semester.

Aktuelle Prognosen für Berlin rechnen mit einem Anstieg der Bevölkerung um mehr als 250.000 Personen bis zum Jahr 2030. Um der dadurch steigenden Nachfrage nach Wohnraum gerecht zu werden, wurden in ganz Berlin Flächen identifiziert, die sich für Wohnungsneubau eignen und dafür aktiviert werden sollen. Das Wettbewerbsgebiet in der Wilhelmstadt ist als Potentialfläche für Wohnungsbau im Berliner Bezirk Spandau ausgewiesen.

Ziel des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Leitbilds für ein wegweisendes Stadtquartier, exemplarisch eingebunden in die Parameter von Ort und Kontext.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aufgefordert, übergreifende trans- und interdisziplinäre Gruppen zu bilden. Die Aufgaben werden zwar schwerpunktmäßig einzelnen Fachsparten zugeordnet, jedoch von einer interdisziplinären Jury beurteilt. Für Kooperationen stehen Sonderpreise zur Verfügung.

Weitere Infos auf der Website des AIV.

 

 


Geschrieben am 02.08.2017 - geändert am 08.08.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]