Positionen von BdB, BGL, bdla

Unter dem Stichwort „Grün für Stadt und Land“ veröffentlichten die Verbände Bund deutscher Baumschulen (BdB), Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) am 16. Mai 2017 in Berlin ihre gemeinsamen Positionen für die Bundestagswahl vor. Kernpunkt des Positionspapiers sind die Verbesserung des gestalteten Grüns in den Städten und Gemeinden sowie unternehmerische Forderungen zur Stärkung der grünen Unternehmen.

Die Repräsentanten der Verbände Till Rehwaldt (bdla), Helmut Selders (BdB) und Lutze von Wurmb (BGL) stellten das Papier im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Berlin vor, an dem neben acht Bundestagsabgeordneten aus den Ausschüssen Umwelt und Bau sowie Landwirtschaft und Ernährung, die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL), Dr. Maria Flachsbarth und Staatssekretär im BMEL Dr. Hermann Onko Aeikens teilnahmen. Das Bundesministerium für Umwelt und Bau (BMUB) war durch die Abteilungsleiterin Anke Brummer-Kohler vertreten. Die rege Diskussion mit den Vertretern aus Politik und Ministerien zeigte, dass sich mittlerweile alle Akteure der Bedeutung des Stadtgrüns bewusst sind.


Geschrieben am 18.05.2017 - geändert am 24.05.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]