Verleihung Landschaftsarchitektur-Preis

Am Abend des 29. September 2017 findet in Berlin die Verleihung der Auszeichnungen und des Ersten Preises im 13. Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis statt. Dazu lädt der bdla gemeinsam mit den Förderern des Wettbewerbs in das Allianz Forum am Brandenburger Tor ein. Es ist der krönende Abschluss der rund anderthalbjährigen Kampagne.

Preisverleihung und Sommerfest
Ab 18.00 Uhr empfängt der bdla die Gäste der Preisverleihung. Rund 30 Minuten später wird bdla-Präsident Till Rehwaldt den Event eröffnen und Staatssekretär Gunther Adler, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, im Namen der Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks, Bundesumweltministerin, alle Anwesenden in der Rotunde des Allianz Forums begrüßen. Die Festrede hält Prof. Dr. Martina Löw, Institut für Soziologie, Planungs- und Architektursoziologie an der TU Berlin.

Höhepunkt des Abend ist die Verleihung der Auszeichnungen und des Deutschen Landschaftsarchitektur-Preises. Der Festakt ist ein Treffpunkt der Preisträger und Ausgezeichneten, der Bauherren und Wettbewerbsteilnehmer, Landschaftsarchitekten und solchen, die es noch werden wollen, Gäste und Neugierigen, (In)Offiziellen und Begleiter.

Der Abend klingt aus mit einem Sommerfest am Brandenburger Tor über den Dächern der Stadt.

Exkursionen zur IGA Berlin
Am Samstag, 30.September 2017, bietet der bdla zwei parallele Exkursionen über die IGA Berlin 2017 an. Beim Rundgang mit Christof Geskes und Kristina Hack, geskes.hack Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin, steht die Freiraumplanung der Internationalen Gartenschau im Fokus; die acht Internationalen Gartenkabinette sind Zielpunkte des Rundgangs mit Axel Klapka, k1 Landschaftsarchitekten, Berlin, Kontaktbüro der internationalen Architekten und Künstler.

Hier finden Sie alle Informationen:

Der Wettbewerb 2017 wird gefördert von


Geschrieben am 17.07.2017 - geändert am 28.07.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]