Der Garten des Jahres

Ein „Meisterwerk in Sachen Raumbild“, Planung Koch +Koch Garten- und Landschaftsarchitekten © Koch + Koch

Am 7. Februar 2018 ging auf Schloss Dyck der 3. Wettbewerb um die schönsten Gärten eines Jahres mit der feierlichen Preisverleihung zu Ende. Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt Alexander Koch, Gartenarchitekt bdla, Koch + Koch Garten- und Landschaftsarchitekten, Pähl am Ammersee, für das „Meisterwerk in Sachen Raumbildung“ im Raum Nürnberg.

Der Callwey Verlag und Garten + Landschaft hatten im Sommer 2017 zum dritten Mal gemeinsam mit ihren Partnern Mein schöner Garten, Gartenpraxis, BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., KANN GmbH Baustoffwerke, Hofquartier und Schloss Dyck den Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES ausgelobt. Eine neunköpfige Jury, in der bdla-Vizepräsidentin Irene Burkhardt, München, mitgewirkt hatte, hatte die besten von Landschaftsarchitekten / Garten- und Landschaftsbauern gestalteten Privatgärten im deutschsprachigen Raum ausgewählt.

Die besten 50 Arbeiten werden im Schloss Dyck in Jüchen bis 2. April 2017 in einer Ausstellung präsentiert. Einen einzigartigen Überblick über die schönsten Privatgärten liefert zudem die Dokumentation zum Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES 2018.


Geschrieben am 07.02.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]