Englischer Garten in München: Wiedervereinigung!

Mit großer Freude hat der bdla Bayern den einstimmigen Beschluss des Münchner Stadtrates vom 28. Juni 2017 zur Wiedervereinigung des Englischen Gartens in München zur Kenntnis genommen.

 

Wie viele Bürger und Mitstreiter der Stiftung Ein Englischer Garten gemeinnützige GmbH hat auch der bdla über viele Jahre an die Botschaft „Wiedervereinigung ist machbar!“ geglaubt und das Anliegen als ideeler Unterstützer gefördert. Dass diese Vision nun tatsächlich Wirklichkeit wird, hängt unbestritten und zu großen Teilen mit dem persönlichen Engagement der Initiatoren Petra Lejeune und Hermann Grub zusammen, die auf allen Ebenen der Stadtgesellschaft und weit darüber hinaus das Ziel nie aus den Augen verloren haben. Ihnen und ihren Unterstützern gebührt der aufrichtige Respekt und Dank seitens des Berufsverbandes.

In diesem Sinne wünscht der bdla Bayern Ihnen, der Stiftung und der Stadt München weiterhin viel Erfolg und die nötige Geduld bei der kommenden Realisierung.

Der Baubeginn des 396 Meter langen Tunnels wird laut Medienberichten aktuell für 2023 als realistisch angesehen. Die Bauzeit wurde mit viereinhalb Jahren und die Kosten mit 125 Millionen Euro veranschlagt. 80 Millionen wird die Stadt München übernehmen, eine Zusage des Freistaates beläuft sich auf 35 Millionen Euro. Dazu kommt eine Förderung aus dem Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaues sowie private Spenden.

 

 


Geschrieben am 03.07.2017 - geändert am 13.07.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]