Scenic Branding Völklingen

Copyright: Stefan Wallerius

Prägung von Stadtidentität über die landschaftsarchitektonische Erschließung landschaftlicher Qualitäten

Verfasser Stefan Wallerius (Masterthesis)
Betreuer Prof. Dr. Udo Weilacher. Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft, TU München


Zusammenfassung der Arbeit Viele Städte im wirtschaftlichen Transformations­prozess haben mit dem Problem der Stadtschrumpfung zu kämpfen. Der mit diesem Prozess einhergehende Verlust der Stadtidentität blockiert durch ein negatives Stadtimage die zukünftigen Entwicklungsperspektiven - so auch in der Industriestadt Völklingen an der Saar.

Die Gestaltung eines zur Saar hin orientierten Aufenthaltsareals, das den zentralen Landschaftsraum Fluss wieder erlebbar macht, und einen infra­strukturellen Knotenpunkt zur Anbindung der Stadt an die umliegenden Landschaftsräume bildet, ist die Entwurfsaufgabe im vorliegenden Projekt.
An dieser markanten Stelle im Stadt-Landschaft-Gefüge wird im Rahmen des Entwurfes die Identität der Stadt neu interpretiert und ein anspruchsvoller Eingangsraum geschaffen, dem man bislang keine zukunftsweisende Bedeutung beigemessen hat. Die Verkehrsinfrastruktur wird nicht nur in die Landschaft integriert, sondern als attraktive Landschaft eigener Prägung in Szene gesetzt.


 

Begründung der Hochschule Stefan Wallerius zeigt in seinen anspruchsvollen Plänen, Modellen und einem ausführlichen, theoretisch fundierten Begleitbericht auf, welches zukünftige Entwicklungspotential in den Infrastrukturlandschaften industriell geprägter Städte steckt. Seine Auseinandersetzung mit dem „scenic branding“, analog zum bekannten „architectural branding“, als landschafts­architektonische Strategie zur Etablierung eines positiven Stadtimages, wird in sehr überzeugender Weise präsentiert.
Unter gestalterisch gekonnter Einbeziehung der Infrastrukturen setzt Stefan Wallerius am Eingang der Industriestadt Völklingen landschaftsarchitektonisch neue Zeichen, die die Stadtidentität lokal wie regional positiv prägen. Stefan Wallerius beweist in seiner Master-Abschlussarbeit seine sehr gute Befähigung zu professioneller Entwurfsarbeit im Rahmen komplexer Problemstellungen in der Landschaftsarchitektur.


Geschrieben am 05.02.2014 - geändert am 27.02.2014

 

© 2016 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]