Berufseinstieg

Auf den folgenden Seiten findet Ihr Informationen zu den unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen, zur Existenzgründung, zur Kammerfähigkeit, zum Eintrag in die Architektenkammer und zur beruflichen Vorsorge.

Stellenangebote findet Ihr u.a. über die Stellenbörsen des bdla Bayern und des Bundesverbandes.

 Viele weitere Informationen findet Ihr auch im Campus LA auf der bdla Bundesseite.


 

Existenzgründung

Kammerfähigkeit und Kammereintragung

Die Berufsbezeichnung "Landschaftsarchitekt" ist gesetzlich geschützt, ebenso wie z.B. beim Rechtsanwalt, Arzt oder Apotheker. Nur diejenigen, die Mitglied einer Architektenkammer sind, dürfen sich „Landschaftsarchitekt“ nennen (bzw. „Architekt“, „Innenarchitekt“ oder „Stadtplaner“). Die Architektenkammern der Länder als Körperschaften des öffentlichen Rechts nehmen dabei mittelbar staatliche Aufgaben wahr.

Voraussetzung für die Eintragung bei einer Architektenkammer ist ein Fachstudium im Bereich der Landschaftsarchitektur von mindestens sechssemestriger Dauer, in einigen Bundesländern auch mindestens achtsemestriger Dauer. Darüber hinaus muss nach Ende des Studiums eine berufspraktische Tätigkeit von mindestens zwei Jahren nachgewiesen werden. Genaueres ist in den Architekten- und Baukammergesetzen der Länder geregelt. Für detaillierte Auskünfte stehen die Eintragungsausschüsse der Architektenkammern zur Verfügung.

Studienabsolventen können auch ohne Kammereintrag angestellt oder freiberuflich tätig sein. Sie dürfen in ihrer Berufs- oder Bürobezeichnung jedoch nicht das Wort oder den Wortbestandteil „Architekt“ oder „Architektur“ verwenden. Außerdem können in der Regel nur diejenigen an Architektenwettbewerben teilnehmen, die in der Architektenliste eingetragen sind. Die Eintragung in die Architektenkammer ist Voraussetzung für eine Rentenversicherung in der Bayerischen Architektenversorung.

Mehr lesen:

Berufliche Vorsorge

  • Bayerische Architektenversorgung
  • Berufshaftpflichtversicherung
    Der bdla hat mit einem großen Versicherungsdienstleister einen Rahmenvertrag geschlossen. Für bdla-Mitglieder vergleicht dieser die gesamte Angebots-Sortiments-Palette aller Versicherungsgesellschaften und sucht für den individuell analysierten Bedarf die passende Lösung.

Stellenangebote

 


Geschrieben am 11.02.2013

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]