Nachwuchswettbewerb

Der Nachwuchswettbewerb "Bewegungsfreiheit", den der bdla Bayern am 8. Dezember 2014 ausgelobt hatte, ist entschieden.
Es wurde kein 1. Preis vergeben. Informationen zu den ausgezeichneten Arbeiten und den weiteren Wettbewerbsbeiträgen finden Sie hier:

 

Gegenstand des Wettbewerbs war die Ideenfindung zum Thema Trendsportarten und –bewegungsformen im städtischen Kontext. Diese sollten am Beispiel einer Freifläche in München dargestellt werden. Dafür wurden zwei alternative Freiflächen zur Verfügung gestellt, von denen die Teilnehmer jeweils eine frei auswählen konnten.

Abgabeschluss war der 16. März 2015, das Preisgeld belief sich auf € 4000.-.

Der Wettbewerb 2015 fand in Kooperation mit dem Baureferat der Landeshauptstadt München statt, das die Unterlagen zu den Beispielflächen zur Verfügung gestellt hat. Bei dem Wettbewerb handelte es sich um einen reinen Ideenwettbewerb.
Der Durchführung des Wettbewerbs lag die RPW 2013 zugrunde. Die Auslobung wurde unter der Nummer 2015/10.02 bei der Bayerischen Architektenkammer registriert. Teilnehmer sowie alle am Verfahren Beteiligten erkannten den Inhalt dieser Auslobung an.

Teilnahmeberechtigt waren Studierende und Absolventen bis max. drei Jahre nach dem Bachelorabschluss, Masterabschluss oder Diplom der Fachrichtung Landschaftsarchitektur / Landschaftsplanung, die ihren Wohnsitz bzw. Studienort zum Zeitpunkt der Auslobung in Bayern hatten.

Auslober
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla), Landesverband Bayern
Oberer Graben 3a, 85354 Freising

in Kooperation mit dem Baureferat der Landeshauptstadt München
 

Der Nachwuchswettbewerb fand mit freundlicher Unterstützung durch LAPPSET statt.  


 

Auslobungsunterlagen 2015
Die Auslobungsunterlagen sind hier online.

 


Informationen zu den Freiflächen

Rückfragen
Antworten auf Rückfragen finden Sie ab 10. Februar hier.


Archiv der bisherigen Jahrgänge

 

© 2016 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]