Entwicklungen

Eppendorfs grüne Seele in Gefahr

Der Seelemannpark an der Heilwigstraße ist ein wichtiges Stück Hamburger Gartenkunstgeschichte, dieses Idyll ist nun bedroht. Der bdla Hamburg appelliert an die Bezirksversammlung: Erhalten Sie den Seelemannpark unverändert und vollständig als öffentliche Parkanlage und Gartendenkmal!

Festschrift 50 Jahre Hamburgische Architektenkammer 1965-2015

Für die Festschrift 50 Jahre Hamburgische Architekenkammer wurde auch ein Interview mit Landschaftsarchitekten zur Rolle der Landschaftsarchitektur in Hamburg geführt. Die Themen reichen vom Landschaftsprogramm bis zum BID und thematisiert die Standpunkte des bdla in der Stadt.

Entflechtung der Hamburger Verwaltung

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg bereitet unter dem Stichwort "Entflechtungsdrucksache" einen Umbau der Hamburger Verwaltung vor. Der Vorstand des bdla Hamburg sieht Hinweise dafür, dass dadurch die Ausführung wichtiger Fachaufgaben in der Grünverwaltung, in der Landschaftsplanung und im Naturschutz beeinträchtigt wird. In einem Brief an die Senatorin Jutta Blankau und an einen weiten Verteiler haben wir unsere Bedenken geäußert ...


Hamburgs Stadtgrün - Positionen zur Bedeutung und Zukunft

Im Mai 2011 hat der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) Hamburg in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL), der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur sowie dem Fachverband Garten- und Landschaftsbau eine Einschätzung zur aktuellen Situation des Hamburger Stadtgrüns erarbeitet.

Das Positionspapier finden Sie hier »


Unterschwellige Vergabeverfahren in Hamburg

Positionen des bdla Landesverband Hamburg e.V.
Auf den überwiegenden Teil der von unserem Berufsstand wahrgenommenen Aufgaben treffen die Kriterien des unterschwelligen Vergabeverfahrens der öffentlichen Hand zu. Die Schwellenwerte werden im Regelfall kaum überschritten. Aus diesem Grund ist die Handhabung derartiger Verfahren für den Berufsstand von besonderem Interesse.

Der bdla Hamburg setzt sich für Verbesserungen in der Vergabepraxis ein, die der Qualität der beauftragten Leistungen und damit letztendlich auch dem Verbraucherschutz zugute kom­men.


Geschrieben am 29.09.2014 - geändert am 20.02.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]