Tagung "Partizipation im Planungsprozess - Fluch oder Chance?" 3.-4. Juni 2016 in Frankfurt/Main

(C) Michael Herz

Begriffe wie Bürgerbeteiligung, Partizipation, Mitbestimmung sind Schlagworte, die allenthalben eine immer größere Gewichtung im Planungsprozess privater und öffentlicher Bauprojekte, Sanierungs- und Umgestaltungsmaßnahmen erfahren. Im Kern beschreiben sie die Art und Weise, interessierte, engagierte, aber auch skeptische Bürger in Planungsprozessen einzubinden und mitzunehmen, um Planungsziele, Gestaltungs- und Nutzungsanforderungen für öffentliche Freiräume, Wohn- und Infrastrukturprojekte, Parks, Gärten und Freizeiteinrichtungen zu formulieren und zu erreichen.

Von der öffentlichen Hand gewünscht, um eine Legitimation geplanter Projekte herzustellen und eine breite Akzeptanz in der Öffentlichkeit zu erzielen, wird Bürgerbeteiligung von Fördermittelgebern im Vorfeld und während der Planungsphase mittlerweile vorausgesetzt. Gleichermaßen werden Beteiligungsverfahren bei den verantwortlichen Planern gefürchtet, weil es die Planungsprozesse vermeintlich erschwert, zeitlich verlängert oder gar zum Scheitern bringen kann. Ist Bürgerbeteiligung das Nonplusultra oder verrennt sich unsere Gesellschaft  in widerstreitende Meinungen mit minderwertigem Ergebnis gewissermaßen nach dem Motto „Bürgerbeteiligung statt Baukultur“?

Die Tagung will der Antwort ein Stück näher kommen, Bauherren, Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und (den in Bauprozessen beteiligten) Fachingenieuren mögliche Verfahrenswege vermitteln und weiter qualifizieren.

Die Einführung soll gesellschaftliche Tendenzen und neue Möglichkeiten der Partizipation aufzeigen. Wie können betroffene Bürger erreicht werden? Welche Akteure und Gruppen sind von Bedeutung? Wie verändern aktuelle gesellschaftliche Tendenzen die Organisation und Methodik eines Planungsprozesses? Welche Chancen bietet die digitalisierte Welt?

Zunächst referieren Moderatoren über unterschiedliche Methoden und Lösungswege. Vertreter der öffentlichen Hand, private Bauherren und Planungsbüros berichten über ihre Erfahrungen  aus realisierten Verfahren und Projekten im In- und Ausland. Auch private, von Bürgern angeregte und getragene Initiativen, werden vorgestellt.

Für Interessierte, die nicht an der Tagung vor Ort teilnehmen können, kann die Teilnahme an einem Webinar am Veranstaltungstag gebucht werden.

Programmablauf

Freitag, 03.06.2016
10.15 - 17.45 Uhr
Grünflächenamt Frankfurt, Vortragssaal 6. OG
Tagung "Partizipation im Planungsprozess - Fluch oder Chance?"

19.00 Uhr
Sommerfest der "Grünen Verbände Hessen"
bdla - DGGL - FGL - GALK - HVNL

auf der Dachterrasse des Grünflächenamts der Stadt Frankfurt am Main
Organisation: FGL Hessen-Thüringen e. V.
Kostenbeitrag Grillbuffet 40 Euro/Person, Getränke Selbstzahlerprinzip
Anmeldung ist mit dem nachstehenden Anmeldeformular per Fax / E-Mail erforderlich.
Anmeldeschluss: 15.05.2016

Samstag, 04.06.2016
Treffpunkt: 09.45 Grünflächenamt Frankfurt

(Gepäck kann dort sicher bis zum Abend deponiert werden)

Abfahrt: 10.00 Uhr (Bustransfer)
Exkursion Frankfurt am Main zu Bürgerbeteiligungs-Projekten:

Bürgerpark - Grüneburgpark - Hafenpark
unter Leitung von Stephan Heldmann, Leiter Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main
Kostenbeitrag 30 Euro/Person inkl. Bustransfer.
Online-Anmeldung ist erforderlich.

14.00 Uhr Ende der Exkursion
Rücktransfer mit dem Bus zum Grünflächenamt Frankfurt (Gepäck)

14.00 Uhr Ausklang und Mittagsimbiss (Selbstzahler-Prinzip)
Oosten Realwirtschaft am Main (Hafenpark)
Individueller Rücktransfer zum Grünflächenamt (Gepäck) / HBF Frankfurt/Main per ÖPNV.
 


Veranstaltungsort
Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main
Adam-Riese-Straße 25, 60327 Frankfurt am Main
www.gruenflaechenamt.stadt-frankfurt.de
Bitte beachten Sie bei der Anreise mit dem PKW die Hinweise auf die öffentlichen Parkhäuser, da am Tagungsort nur sehr begrenzt Stellplätze zur Verfügung stehen.

Tagungspauschale
260,00 Euro Regulär
130,00 Euro Sonderpreis bdla-Mitglieder*
  50,00 Euro Sonderpreis bdla-Hospitanten
  30,00 Euro Teilnahme an der Exkursion
  40,00 Euro Teilnahme am Sommerfest
*Mitarbeiter aus Büros, deren Inhaber im bdla Mitglied ist/sind, zahlen den Mitgliedsbeitrag

Teilnahmegebühr Webinar
 75,00 Euro pro Person

Anmeldung Tagung / Exkursion / Webinar
Eine Online-Anmeldung ist im Internet erforderlich.
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung nebst Rechnung per E-Mail.

Anmeldeschluss
25. Mai 2016

Übernachtungsmöglichkeiten
Bei der Buchung von Hotelzimmern ist die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main gerne behilflich:
Tel.: 0049 (0) 69 21238800, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.frankfurt-tourismus.de

Fortbildung
Die Veranstaltung wird für Kammermitglieder der Fachrichtung Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung der
Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH für Präsenztage anerkannt:
Tagung:      8 Fortbildungspunkte
Exkursion: 4 Fortbildungspunkte

und für Kammermitglieder / AiP der  Fachrichtung Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung der
Architektenkammer Baden-Württemberg AKBW für Präsenztage anerkannt:
Tagung:       4    Fortbildungsstunden
Exkursion:  2,5 Fortbildungsstunden  

Wir bitten um Verständnis, dass die Teilnahme am Webinar nicht als Fortbildung anerkannt werden kann.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Grünflächenamt

und mit freundlicher Unterstützung durchgeführt:

Bruns-Pflanzen-Export GmbH & Co. KG
www.bruns.de

Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG
www.rinn.net

Runge GmbH & Co. KG
www.runge-bank.de


Geschrieben am 06.03.2016 - geändert am 19.11.2016

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]