Werkstattgespräch zur Zukunft der "Landschaftsplanung in Hessen", 14. März 2017, 14.00 Uhr

15. Februar 2017

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesverband Hesssen e. V. lädt in Kooperation mit der Hessischen Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege e.V., HVNL, zum gemeinsamen Werkstattgespräch "Landschaftsplanung in Hessen" ein.

Zuletzt haben die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH, der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten Hessen und die HVNL im Dezember 2014 mit dem gemeinsamen Positionspapier „Landschaftsplanung in Hessen – eine Notwendigkeit“ den Hessischen Landtag und die Landesregierung aufgefordert, die Landschaftsplanung als zentrales Planungsinstrument des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Hessen neu auszurichten und die dafür erforderlichen Grundlagen zu schaffen.

„Die Flächennutzungsplanung und die Landschaftsplanung sind durch das Fehlen von überörtlichen Vorgaben zu Naturschutz und Landschaftspflege und die damit verbundene Verlagerung staatlicher Aufgaben auf die kommunale Ebene überfordert. Zudem wurden in Hessen im kommunalen Bereich in den letzten zehn Jahren kaum Flächennutzungspläne neu aufgestellt. Überwiegend wird nur bedarfsorientiert nachgebessert...“

Wie ist es nun aktuell um die Landschaftsplanung in Hessen bestellt?

Das Werkstattgespräch wird dazu Antworten formulieren, gute Beispiele aus der Praxis vorstellen sowie Notwendigkeit und Chancen der Landschaftsplanung als zentrales Instrument einer ökologischen und nachhaltigen Landschafts- und Stadtentwicklung auf-zeigen. Der abschließende Erfahrungsaustausch mit den Referenten und den Teilnehmern aus Planungsbüros, Behörden und der Naturschutzverwaltung runden das Programm ab.

Referent/-innen
Stefan Kappes, Fr. Landschaftsarchitekt bdla, Mitglied im Vorstand der HVNL und stellv. Vorsitzenderder AG Landschaftsarchitektur, AKH
Bernhard Gillich, Fr. Landschaftsarchitekt bdla, BGHplan GmbH, Trier
Christoph Kress, Diplom-Biologe, Planung & Umwelt PGNU, Frankfurt am Main

Weitere Informationen zum Ablauf und zum Programm sind der Einladung zu entnehmen.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung ist mit dem ausgefüllten Anmeldeformular erforderlich.

Termin
14. März 2017, 14.00 - 17.00 Uhr, Mittagsimbiss ab 13.00 Uhr

Veranstaltungsort
Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Bierstadter Straße 2, 65189 Wiesbaden, www.akh.de

Anmeldeschluss
08. März 2017

Fortbildung
Die Teilnahme an der Veranstaltung wird für Mitglieder der AKH als Fortbildung gem. §3 der Fortbildungsordnung im Bereich III. Recht
mit 2 Fortbildungspunkten anerkannt. Sie erhalten nach Anmeldung im Rahmen der Veranstaltung vor Ort eine Teilnahmebestätigung.


Geschrieben am 15.02.2017 - geändert am 13.03.2017