Aktuelle Nachrichten

Werkstattgespräch zu den planungspraktische Anforderungen des § 19 BNatSchG (Umweltschäden)

15.09.2017, Fulda

Informationen zur Veranstaltung:
Informationsangebot für bdla-Mitglieder und deren Mitarbeiter!

Der AK Landschaftsplanung des bdla veranstaltet im Lichte aktueller Rechtsprechung (Eiderstedt-Urteil) ein Werkstattgespräch zu den planungspraktischen Anforderungen des § 19 BNatSchG (Umweltschäden) am 15.09.2017 in Fulda. Zwei Impuls-Geber werden ins Thema kompetent einführen. Teilthemen im Werkstattgespräch sind u.a.: Einleitung zum USchadG / § 19 BNatschG; Überblick zu aktueller Rechtsprechung; inhaltliche Ansprüche an umweltfachliche Unterlagen in Zulassungsverfahren (einschließlich B-Plan-Verfahren); Voraussetzung für die Enthaftung des Vorhabenträgers (u.a. Anforderungen an Erfassung und Bewertung); Funktion der Eingriffsregelung. Weitere Infos siehe unten.

Ort: Fulda Hauptbahnhof
Datum: 15.09.2017
Zeit: 11.00 – 13.30 Uhr (Werkstattgespräch), anschließend AK Landschaftsplanung bis ca. 17.00 Uhr
Anmeldung: formlos per mail an mario.kahl@bdla.de

Referenten: Wolfgang Peters (Bosch + Partner), Kerstin Berg (bdla-Fachsprecherin)

Im Vordergrund unseres Gesprächs stehen die gegenseitige Information und der kollegiale Gedankenaustausch zum Thema. Wir freuen uns, wenn Teilnehmer auch an der anschließenden AK-Sitzung teilnehmen (mit weiteren interessanten Themen).

Veranstalter / Kontakt / Anmeldung:
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla
Bundesgeschäftsstelle
Köpenicker Str. 48/49, Aufgang F
10179 Berlin
Tel. +49 30 278715-12
Fax +49 30 278715-55
mario.kahl@bdla.de
www.bdla.de

Ansprechpartner:
Mario Kahl, Stellv. Bundesgeschäftsführer

E-Mail:
mario.kahl@bdla.de

 


© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]