Bustour zum Tag der Architektur 2017 - Freiräume von weiterführenden Schulen

Wieder hatten wir eine spannende Bustour zum Tag der Architektur 2017 an weiterführenden Schulen in Dresden:

Wirklich schöne Freiräume mit verschiedensten Gestaltungs- und Aufenthaltsqualitäten haben wir gesehen und mit Planern, Auftraggebern, Lehrern und Haustechnikern auf den Prüfstand gestellt.

Es gibt Außengelände, die mit schweren Toren verschlossen sind und solche, die halb offen funktionieren.
Die Neuanlage ausgedehnter nach Schülerzahl bemessener befestigter Flächen steht großzügig entsiegelten Schulhöfen entgegen, die sich nach keiner Quote richten.
An einer Stelle wird wassergebundene Wegedecke vom Bauherren nicht zugelassen, an der nächsten besuchten Schule ist dies in mehreren Teilbereichen möglich.
An einer Schule wird auf gliedernde Gehölze verzichtet, an einer anderen werden sie nachgerüstet.

Es ist sicher noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten, um künftig noch mehr Vorteile in einer Anlage zusammen bringen zu können. Zu bedauern ist zum Beispiel, dass die Nutzung von Dachflächen finanziellen Erfordernissen weichen musste, insbesondere bei Flächenknappheit in der Innenstadt.

Und Schüler der 5. bis 12. Klassen brauchen wirklich kaum Bewegungsangebote und strukturreiche begrünte Erholungsräume - zumindest sind das meist keine Planungsvorgaben?!


« zurücknächstes »

© • bdla • Sachsen

HOGA Schulen Planer: Wätzig und Koch

Vielfältige Nutzung der Innenhöfe an den HOGA Schulen Dresden (Doppelschule Plattenbau) - hier der Kunst-Werkhof

© • bdla • Sachsen

HOGA Schulen Planer: Wätzig und Koch

das große aufrollbare Textildach wird vorgeführt - eigentlich für die Nutzung bei Schlechtwetter gedacht, dient aber meist als Sonnenschutz.

© • bdla • Sachsen

HOGA Schulen Planer: Wätzig und Koch

Charakteristisch das große grüne Außengelände der HOGA (hier Oberschule + Gymnasium), Wiederverwendung gebrauchter Sandsteine für Sitzelemente und ein Amphitheater, teilweise extensiv gepflegte Wiesen.

© • bdla • Sachsen

Marie-Curie-Gymnasium Andreas Blume Landschaftsarchitekten

Unser Bus wartet im Schatten...

© • bdla • Sachsen

Marie-Curie-Gymnasium Andreas Blume Landschaftsarchitekten

... während der Schulleiter von der Geschichte des Schulstandortes erzählt.

© • bdla • Sachsen

Marie-Curie-Gymnasium Andreas Blume Landschaftsarchitekten

Hier waren denkmalgeschützte Bereiche wiederherzustellen...

© • bdla • Sachsen

Marie-Curie-Gymnasium Andreas Blume Landschaftsarchitekten

... und die Planer haben ein gigantisches Meer aus Miscanthus sinensis geschaffen.

© • bdla • Sachsen

Marie-Curie-Gymnasium

überlebende Wildstaude im überplanten Naturgarten ;-)

© • bdla • Sachsen

Romain-Rolland-Gymnasium Architekten Junk + Reich

© • bdla • Sachsen

Romain-Rolland-Gymnasium Architekten: Junk + Reich

Hier wurde wassergebunde Wegedecke nicht zugelassen. Um die Belagsoberflächen dennoch zu variieren hat man Kunststoffbeläge eingesetzt.

© • bdla • Sachsen

Romain-Rolland-Gymnasium Architekten Junk + Reich

Stellplätze, auch an Schulen ein Erfordernis: Hier im geschlossenen Gelände musste wegen zahlreicher Diebstähle die Kamera nachgerüstet werden.

© • bdla • Sachsen

Romain-Rolland-Gymnasium

Weiter geht es zum...

© • bdla • Sachsen

Gymnasium Bürgerwiese Rehwaldt Landschaftsarchitekten

© • bdla • Sachsen

Gymnasium Bürgerwiese Rehwaldt Landschaftsarchitekten

Wassergebundene Wegedecke wurde hier vom gleichen Auftraggeber auch in Teilbereichen zugelassen, wo dies nicht vom Denkmalschutz gefordert wurde.

Der Kunststoffbelag findet in bequemen und haltbaren Sitzelementen Verwendung.

© • bdla • Sachsen

Gymnasium Bürgerwiese Rehwaldt Landschaftsarchitekten

Natursteinchen im Vorsatz

© • bdla • Sachsen

Gymnasium Bürgerwiese

Leiterin der Arbeitsgruppe Bildungsräume des bdla Sachsen
http://www.bdla.de/sachsen/aktivitaeten/bdla-ag-bildungsraeume

© • bdla • Sachsen

Gymnasium Bürgerwiese

Einmal mehr rücken wir im spärlichen Schatten zusammen.

© • bdla • Sachsen

Ausklang

Und wie immer: das abschließende Picknick am Zwingerteich - das wird von Jahr zu Jahr schöner!

 


© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]