22. bdla-Bauleitergespräche in Bochum

Am 27. Januar 2018 gingen in Bochum die 22. bdla-Bauleitergespräche zu Ende. Hinter den rund 380 Teilnehmern lagen zwei Tage geballte Fortbildung in Sachen Bautechnik und Baumanagement in der Freiraumplanung und Bau- und Architektenrecht, abgerundet mit Exkursionen zu aktuellen Bau- und Planungsprojekten in Bochum, Dortmund und Mühlheim sowie einem Seminar zur Qualitätsbeurteilung an Baumschulgehölzen.


« zurücknächstes »

© • Petra Baum • bdla

22. bdla-Bauleitergespräche am 26. und 27. Januar 2018 im RuhrCongress in Bochum.

© • Petra Baum • bdla

Begrüßung durch bdla-Vizepräsident Stephan Lenzen.

© • Petra Baum • bdla

Im Congress-Saal hatten 400 Teilnehmer Platz genommen.

© • Petra Baum • bdla

Konzeption und Moderation der Veranstaltung lagen in den Händen von Markus Illgas, Fachsprecher Bautechnik und Normenwesen des bdla.

© • Petra Baum • bdla

In seinem Vortrag „Update 2018“ wies Markus Illgas auf Neuerungen im Normenwesen hin.

© • Petra Baum • bdla

Premiere bei den Bauleitergesprächen – die Berliner Seilfabrik, re. im Bild Vertriebsleiterin Cornelia Duckert.

© • Petra Baum • bdla

Süße „Anmache“

© • Petra Baum • bdla

Und dann: Bringe den Ball ins Rollen auf dem Hula Loop!

© • Petra Baum • bdla

Heiko Welters, Niederlassungsleiter Burri Deutschland, hatte außergewöhnliche Holzmodelle mitgebracht – moveART.

© • Petra Baum • bdla

Dazu und zu anderen Public Elements gab es jede Menge Austausch mit Bauleitern.

© • Petra Baum • bdla

Zwei auf einer Burri-Bank; im Bild Brigitte Röde, Landschaftsarchitekten aus Köln, und Dieter Pfrommer, Landschaftsarchitekt aus Stuttgart.

© • Petra Baum • bdla

Am Stand der Firma RINN, beim 10. Deutsche Nachhaltigkeitspreis Ende 2017 Sieger in der Gruppe Mittelgroße Unternehmen, der Recycling-Stein.

© • Petra Baum • bdla

Günter Laubinger, Prokurist RINN.

© • Petra Baum • bdla

Den Anfang macht ein guter Stein.

© • Petra Baum • bdla

Bei DATAflor wurden die Bauleiter über aktuelle „grüne“ Softwarelösungen informiert.

© • Petra Baum • bdla

Quiz bei Lorberg Baumschulerzeugnisse.

© • Petra Baum • bdla

„Who is who“ am Baumstamm. Da war guter Rat teuer.

© • Petra Baum • bdla

Erstmals als Förderer bei den Bauleitergesprächen die Firma BIRCO, Entwässerung in Bestform; Bildmitte Hans-Jürgen Röcker, Key-Account-Manager BIRCO GmbH.

© • Petra Baum • bdla

Hoch im Kurs bei den Bauleitern: die „gelben Seiten“ der FLL.

© • Petra Baum • bdla

Jürgen Rohrbach, Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau, hatte ein unschlagbares Angebot mit nach Bochum gebracht: bdla-Mitglieder konnten die FLL-Publikationen mit einem Rabatt von 20% erwerben.

© • Petra Baum • bdla

Zu seinem Vortrag „Über produktneutrale Ausschreibungen von Spielgeräten“ hatten einige Teilnehmer gleich Fragen an Rainer Steinmeier (li. im Bild).

© • Petra Baum • bdla

Kerstin Tamke, Olaf Dohrn und Nikolaus Gurr, GHP Landschaftsarchitekten Hamburg, bei der Vortragsnachbereitung.

© • Petra Baum • bdla

Peter Pfau, Lorberg, bei der Siegerehrung. 3 Gewinner aus 17 richtigen Einreichungen.

© • Petra Baum • bdla

Am Ende des zweiten Veranstaltungstages bietet der bdla in bewährter Weise verschiedene Exkursionen zu aktuellen Bau- und Planungsprojekten in Bochum, Dortmund und Mühlheim an.

© • Eric Bräuer, Lorberg • Eric Bräuer, Lorberg

„Es ist angerichtet“ von der Baumschule Lorberg für das Seminar über Qualitätsbeurteilung an Baumschulgehölzen.

© • Eric Bräuer, Lorberg • Eric Bräuer, Lorberg

Dr. rer. hort. Andreas Plietzsch, öbv Sachverständiger, Sachverständigenbüro für Garten und Landschaft Jochen Brehm, Bestensee, über die Qualität von Gehölzen und wie man sie erkennt.

© • Eric Bräuer, Lorberg • Eric Bräuer, Lorberg

Und weiter ging‘s mit der Erkennung von Qualitätsmerkmalen am lebenden Modell.

© • Eric Bräuer, Lorberg • Eric Bräuer, Lorberg

Die Gütebestimmungen für Baumschulpflanzen verlangen als Anforderung für einen Hochstamm u.a., dass die Krone atypisch regelmäßig aufgebaut ist.

© • Petra Baum • bdla

Ihre Planung „Westpark Bochum“ erläuterten Karl-Heinz Danielzik und …

© • Petra Baum • bdla

… Reiner Leuchter, Danielzik Leuchter + Partner Landschaftsarchitekten mbB, Duisburg.

© • Petra Baum • bdla

„Ein Park über der Stadt“ - Mit dem WESTPARK BOCHUM wurde eines der letzten großen Areale der Bochumer Schwerindustrie der Stadt zurückgegeben.

© • Petra Baum • bdla

Auf der Erzbahnschwinge: In einer sehr speziellen S-Form verläuft die Trasse über Eisenbahn und Straße zugleich, gehalten durch zwei schräg stehende Pylonen und Stahlseile.

© • Petra Baum • bdla

Wo heute Kinder spielen, wurde bis Mitte der 1980er Jahre Eisen und Stahl verhüttet. Nach Stilllegung der Werke blieb eine aus Bahndämmen und Halden terrassierte Industriebrache zurück.

© • Jutta Sankowski • Jutta Sankowski

Die 2. Exkursion führte nach Mühlheim an der Ruhr zum Campus der Hochschule Ruhr West.

© • Jutta Sankowski • Jutta Sankowski

Andreas Hegemann von der Planergruppe Oberhausen …

© • Jutta Sankowski • Jutta Sankowski

… erläuterte die Planungen für die Außenanlagen des Campus.

© • Jutta Sankowski • Jutta Sankowski

Im Innenhof

© • Matthias Gehrcke-Schleithoff • bdla

Am Infopoint am Phoenix See begrüßten Hellmut Neidhardt, Landschaft planen + bauen (li. mit blauer Weste), und Torsten Tölle, B.S.L. Landschaftsarchitekten (re. mit blauer Weste), die Teilnehmer.

© • Matthias Gehrcke-Schleithoff • bdla

Der Phoenix See ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands. Auf den Flächen des ehemaligen Hochofen- und Stahlwerkgeländes von Thyssen Krupp entstand nach Ende der Stahlproduktion und Abbruch der Werksanlagen ab 1999 das 96 ha große Wohn-, Dienstleistungs- und Freizeitquartier Phoenix See.

© • Matthias Gehrcke-Schleithoff • b

Neben der Anlage des Sees und den Maßnahmen zur Offenlegung und ökologischen Verbesserung der Emscher gehörten u.a. die Neuanlage eines Landschaftsbauwerkes und von Wassersportstützpunkten zur Baumaßnahme.

© • Matthias Gehrcke-Schleithoff • bdla

Der Phoenix See ist mit seinen 24 ha der größte See mit Erholungsfunktion in Dortmund und Umgebung.

© • Petra Baum • bdla

Auf Wiedersehen zu den 23. bdla-Bauleitergesprächen am 18. und 19. Januar 2019 im Ruhrpott, in Bochum.

 


© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]