Auszeichnung für beste Abschlussarbeit geht an Hannah Winkelmann

Die beste Abschlussarbeit des vergangenen Studienjahres, die von Absolventen der Hochschule Neubrandenburg im Studiengang Landschaftsarchitektur (Bachelor) oder Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (Master) vorgelegt worden war, hat der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten BDLA ausgezeichnet.

Die Preisübergabe an Hannah Winkelmann fand im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Absolventen an der Hochschule Neubrandenburg durch Landschaftsarchitekt Enno Meier-Schomburg als Vertreter des Landesvorstandes statt.

Aus der Entscheidung des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern des BDLA:

Ausgewählt wurde Hannah Winkelmann für Ihre Bachelor-Arbeit "Revitalisierung der Dorfmitte Kröslin". Es ist eine praxisnahe Arbeit, bei der wesentliche Leistungsphasen komplett durchgear-beitet wurden. Es wurden planerische Alternativen erarbeitet, wie der Mittelpunkt eines Dorfes zu neuem Leben erweckt werden kann. Genutzt werden dazu bauliche und frei-raumplanerische Mittel, um sowohl die historische Raumstruktur aufzugreifen, als auch eine innerörtliche Grünachse zu schaffen, die eine Verbindung zu neuen touristischen Entwicklungsflächen des Ortes darstellt. Hannah Winkelmann will damit einen Denkanstoß für die Entwicklung ländlicher Räume geben.

Bei der Auswahl wurde gewürdigt, dass eine umfassende Analyse und Planung erstellt wurde, die die Grundlage für die weitere planerische Bearbeitung Kröslins sein könnte. Betreuer waren Prof. Thomas Oyen und Dipl.-Ing. Jens Rupprecht.

Das Buch zum Deutschen Landschaftsarchitekturpreis 2015 und die aktuelle Dokumenta-tion zum Deutschen Landschaftsarchitekturpreis 2017 wurden als Buchpräsente überreicht. Für das Jahr 2018 wird Hannah Winkelmann als Juniormitglied in den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des BDLA aufgenommen.



Dipl.-Ing. Enno Meier-Schomburg, freier Landschaftsarchitekt
für den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten BDLA, 12.12.2017


Geschrieben am 18.01.2018 - geändert am 19.01.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]