Neue Online-Ausstellung Landschaftsarchitektur am Meer

Die 1.200 km lange Küste der deutschen Nord- und Ostsee zählt zu den abwechslungsreichsten Landschaften Europas – mit Lebensräumen wie dem Wattenmeer, Marschen, Dünen, Steilküsten, Bodden, Haffe und Fjorden sowie den Mündungen der großen Flüsse.

Mit einem neuen Cluster Landschaftsarchitektur am Meer möchte der bdla einen Eindruck dieses einmaligen Landstriches sowie zur spannenden Tätigkeit von Landschaftsarchitekten in norddeutschen Städten, Dörfern und der freien Landschaft vermitteln.

So vielfältig wie die Landschaften und deren Nutzungen gestalten sich auch die Anforderungen, die Landschaftsarchitekten bei der Erhaltung und Entwicklung der maritimen Landschaften berücksichtigen. Diese Anforderungen sind in ganz eigener Art und Weise in touristische und landschaftsplanerische Konzepte, gestalterische Entwürfe sowie die Begleitung von Maßnahmen zu übersetzen. Die Küstenlandschaften sind vielschichtige Standorte für Tourismus, Wirtschaft sowie Landwirtschaft und Fischfang - ebenso unterschiedlich sind auch die einzelnen Projekte der Landschaftsarchitekten: umgestalte Hafen- und Fabrikstandorte, Badelagunen und Promenaden, historische Parks von maritimen Persönlichkeiten, Bauwerke zum Küstenschutz, Renaturierungs- und Ausgleichsmaßnahmen für den Naturschutz.

www.landschaftsarchitektur-heute.de

Foto: © Götz Haase | Seebauer l Wefers und Partner GbR


Geschrieben am 17.04.2013

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]