Gestalt findet Kunst - Ausstellung martiniI50 in Osnabrück

Ausstellungseröffnung: Mittwoch 31. Januar 2018, 18.00 Uhr

Im Modul "Entwurf und Raum" erlernen Studierende der Hochschule Osnabrück, Fachbereich Landschaftsarchitektur, Studiengang Freiraumplanung im 2. Semester Grundsätze einer räumlichen Gestaltungslehre auf der Basis des historischen Bauhauses. Konkrete Bezüge lassen sich herstellen zu den Impulsen und Ideen zum Vorkurs von Josef Albers, Láskló Moholy-Nagy und Hinnerk Scheper. Sie bestehen in der ideellen und konkreten Verknüpfung von Flächen zu Räumen, die immer wieder skulpturalen, kompositellen, kinetischen und transparenten Charakter annahmen.

Ziel des Moduls "Entwurf und Raum" ist es, ästhetische Kenntnisse des Gestaltens mit Geometrien, Formen und Materialien zu vermitteln. Dass Landschaftsarchitektur, Architektur und Kunst nicht segmentiert nebeneinanderstehen müssen, sondern gemeinsam zu einem verbindenden und einander ergänzenden Gestaltungserlebnis finden könnnen, sollen die Raummodelle deutlich machen, die in der Ausstellung gezeigt werden.

 

Einführung:

Prof. Dirk Manzke, Hochschule Osnabrück

Ort:

martiniI50  -  Martinistr. 50  -  49078 Osnabrück

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr

Dauer:

31. Januar bis 16. Februar 2018  -  Kostenloser Eintritt

Kontakt:

KuhlIFrenzel  Agentur für Kommunikation

 

            

 

 

 

 


Geschrieben am 19.01.2018 - geändert am 22.01.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]