nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018 - jetzt Bewerbungsunterlagen zusammenstellen

„Mit dem Landschaftsarchitekturpreis haben wir inzwischen eine Plattform geschaffen, die der Fachöffentlichkeit die wichtige Rolle der Landschaftsarchitektur im Kanon des Planens und Bauens vermittelt. Es wird deutlich, dass intelligente, ressourcenschonende und attraktive Freiräume eigentlich die Hauptrolle in der gebauten Umwelt spielen. Wer dazu Beiträge einreicht, ob klein, ob groß, erweist dem Berufsstand einen wichtigen Dienst und profitiert selbst in hohem Maße von der Öffentlichkeitswirksamkeit dieses Formates“, erklärt Christian Jürgensmann, 2. Vorsitzender der Landesgruppe.

Ab dem 1. November 2017 ist der „nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018“ zum siebten Mal ausgeschrieben. Im Jahr 2004 das erste Mal ausgelobt, ist der nordrhein-westfälische Landschafts-Architektur-Preis zur Institution geworden.Der Preis, der ausschließlich für bdla-Mitglieder offen ist, dokumentiert die Leistungsfähigkeit und Kreativität der LandschaftsArchitekten/innen. Die Projekte müssen in NRW realisiert worden sein und dürfen nicht älter als vier Jahre sein.

Beispielhafte Projekte vom Hausgarten bis zum Stadtpark werden gesucht, die sich durch qualitätsvolles und verantwortliches Planen auszeichnen. Die Firma RINN Beton- und Naturstein und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e.V. unterstützen das ambitionierte Projekt.

Die Zusammenarbeit mit dem Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI) erlaubt öffentlichkeitswirksam eine mobile Ausstellung. 

Einsendeschluss für die Unterlagen ist dann der 26. Januar 2018 und die Jurysitzung findet am 21. Februar 2018 statt. Die Preisverleihung ist für Ende April 2018 geplant.

Veröffentlichung als download!

Bewerbungsformular als download!

 


Geschrieben am 19.11.2017

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]