Mitglied werden

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) versteht sich als das Sprachrohr für selbstständige, angestellte und beamtete Landschaftsarchitekten. Der bdla betreibt Öffentlichkeitsarbeit, vertritt den Berufsstand gegenüber Politik, Verwaltung, Wirtschaft. Die Vorteile einer Mitgliedschaft reichen von exklusiven Angeboten für Mitglieder wie die Publikation eigener Projekte auf www.landschaftsarchitektur-heute.de oder die Teilnahme am nrw.landschaftsarchitektur.preis bis hin zu Ermäßigungen bei Veranstaltungen oder die Teilnahme an verbandsinternen Foren.

Engagierte Mitglieder bilden die Basis des bdla. Der gegenseitige Austausch zu Fachthemen, die Unterstützung von Kollegen untereinander und die gemeinsame Auseinandersetzung mit dem beruflichen Alltag sind die Säulen unserer Verbandsarbeit, ferner die Förderung des beruflichen Nachwuchses.

Wer kann Mitglied werden und wieviel kostet das?

Eingetragene Landschaftsarchitekten, Master der Landschaftsarchitektur sowie qualifizierte Fachleute verwandter Disziplinen mit Tätigkeitsschwerpunkt Landschaftsarchitektur können Mitglied im bdla werden. Bundesbeitrag und Landesgruppenbeitrag Nordrhein-Westfalen für selbstständige Mitglieder betragen im Eintrittsjahr und den folgenden drei Kalenderjahren 432,50 €,  danach 865,00 € (plus Zuschläge für technische Mitarbeiter). Der Jahresbeitrag für Bund und Landesgruppe beträgt für angestellte und beamtete Mitglieder beträgt im 1. und 2. Kalenderjahr der Mitgliedschaft 151,25 €, danach 302,50 €. Als besonderes Angebot für Studenten und Absolventen gibt es einen ermäßigten Satz von 63,00 Euro.

Satzung und Mitgliederordnung regeln im Detail Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft. Wir haben alle notwendigen Informationen für Sie zusammengefaßt:

 

 


Geschrieben am 16.02.2013 - geändert am 05.11.2015

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]