Gartenschauen

Akzeptanz der Freiräume
Thesen des bdla zur Zukunft von Gartenschauen, Landschaftsarchitekten 1/2011 

Gartenschau neu erfinden
Gedanken zur Zukunft der Gartenschau aus der Sicht der Landschaftsarchitektur
Andrea Gebhard und Markus Gnüchtel, Landschaftsarchitekten 1/2011 

BUGA=Raum+Natur+Kultur
Künftige Bundesgartenschauen als Impulsgeber urbaner Innovationsprozesse
Markus Gnüchtel, Landschaftsarchitekten 1/2011

Landesgartenschauen in Niedersachsen – weiter so?
Stefan Villena-Kirschner, Landschaftsarchitekten 1/2011

Nachhaltige Perspektiven
StadtLandschaft Bundesgartenschau in und für Koblenz
Stephan Lenzen, Landschaftsarchitekten 1/2011

»Reifeprüfung« Riemer Park
Blick in den Park in der Münchner Messestadt fünf Jahre nach der BUGA 05
Horst Burger und Michael Brunner, Landschaftsarchitekten 1/2011

BUGA 05 – Erfolgsstory mit Ecken und Kanten
Stefan Kalckhoff

Editorial
BUGA München 2005
Stefan Kalckhoff, Landschaftsarchitekten 3/2005

IGA-Präsenz
Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern bot Ausstellung, Postkarten und Säule
Ute Fischer, Gerhard Parsche, Stefan Pulkenat, Landschaftsarchitekten 4/2003

Wie viel Gartenschau braucht der Mensch?
Christof Luz

Gartenschauen als modernes Instrument der Stadtentwicklung
Sind Gartenschauen zukunftsfähig?
Prof. Arno Sighart Schmid

Wohn- und Lebensraum Stadt
Grün als Motor der Stadtentwicklung
Prof. Dr. Klaus Neumann


Geschrieben am 03.01.2013 - geändert am 14.02.2013

 

© 2017 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]