Lenné-Symposium und Preisverleihung am 25. November 2016 in der AdK in Berlin

© Grün Berlin GmbH

Lenné-Symposium und der Festakt mit Verleihung der Peter-Joseph-Lenné-Preise 2016 finden am 25. November 2016 in der Akademie der Künste, Hanseatenweg, in Berlin statt.

Peter Joseph Lenné (1789 bis 1866) schuf mit den königlich-preußischen Gärten in Berlin und Potsdam Meisterwerke der Landschaftsgärtnerei, von denen die bedeutendsten heute als Welterbe der Menschheit eingetragen sind. Lenné war aber auch Stadtplaner, der in Berlin die Grundlagen für eine lebenswerte Stadt legte. An diese vielfältige Tradition knüpft der Peter-Joseph-Lenné-Preis des Landes Berlin an, der alle zwei Jahre vergeben wird. Er ist der international größte und renommierteste Preis für den Nachwuchs in der Freiraumplanung.

Auslober ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, die Grün Berlin GmbH betreut als Geschäftsstelle das Verfahren. Ein Fachausschuss mit Vertretern der Berliner Hochschulen, der Akademie der Künste, des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten bdla und der Karl-Foerster-Stiftung berät den Auslober.

Das Lenné-Symposium trägt den programmatischen Titel „Kreativität zwischen Freiheit und Notwendigkeit“. Das dreistündige Fachsymposium setzt sich mit der Frage auseinander: Wie viel eigene Kreativität, Innovation und Entwurfsidee sind bei der Gestaltung von Grünanlagen und Parks heute noch möglich? In sechs Kurzvorträgen, einer Fragerunde und einem an schließenden Diskussionsforum werden die Möglichkeiten und Realitäten, Chancen und Grenzen in Freiraum- Planungrozessen erörtert. Beginn ist um 14 Uhr; moderiert von Martin Seebauer, SWUP GmbH, referieren unter anderem die Berliner Landschaftsarchitekten bdla Prof. Ulrike Böhm, bbzl böhm benfer zahiri, und Barbara Willecke, planung.freiraum.

Um 18.00 Uhr begrüßt der Direktor der Sektion Baukunst der Akademie der Künste Michael Bräuer die Gäste der Preisverleihung. Die Festrede hält Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Erläuterungen zum Wettbewerb wird der Juryvorsitzende Prof. em. Peter Latz vortragen.

Das Programm

Die Akademie der Künste bietet um 12:30 Uhr eine Sonderführung durch die Ausstellung Uncertain States - Künstlerisches Handeln in Ausnahmesituationen an. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  

 


Geschrieben am 08.11.2016

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]