Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis. Das Treffen der Förderer

Zum mittlerweile traditionellen Treffen der Förderer des Deutschen Landschaftsarchitektur-Preises hatte die Firma ComputerWorks am 24. April 2018 nach Lörrach eingeladen. bdla-Präsident Till Rehwaldt und Schatzmeister Harald Fugmann zogen Resümee zum letzten Wettbewerb und stellten die Planungen für die Kampagne 2019 vor.

Jan-Dieter Bruns, Bruns Pflanzen, Frank Hellenbrandt, Rinn Beton- und Naturstein, Andreas Thierer, ComputerWorks, Dirk Böcker, BGL, Stefan Dittrich, NürnbergMesse, zeigten sich mit den Ergebnissen zufrieden und sagten eine weitere Unterstützung zu. Mit Anregungen aus dem Kreis der Förderer, bspw. zur Internationalisierung des Preises, der Schaffung einer Auszeichnungskategorie Privatgarten, wird im bdla das Konzept für den Wettbewerb 2019 weiter beraten.

Im 4. Quartal 2018 lobt der bdla den Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2019 aus. Die feierliche Preisverleihung findet vss. am 20. September 2019 im Allianz Forum in Berlin-Mitte statt.

 


Dirk Böcker, GaLaBau Service GmbH, Ingeborg Paland, bdla, Martina Möllinger, ComputerWorks GmbH, Frank Hellenbrandt, Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, Jan-Dieter Bruns, Bruns-Pflanzen-Export GmbH & Co. KG, Stefan Dittrich, NürnbergMesse, Till Rehwaldt, bdla, Andreas Thierer, ComputerWorks GmbH, Harald Fugmann, bdla (v.l.n.r.).


Geschrieben am 26.04.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]