Vier Gewinner beim nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018

Brigitte Röde, „Auengarten am Rhein, Köln“, Foto Gary Rogers

Zum siebten Mal hat die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla nw) den nrw.landschaftsarchitektur.preis vergeben. Am 3. Mai 2018 fand im NRW-Forum in Düsseldorf die Preisverleihung statt.

Die Preise gingen an Danielzik, Leuchter + Partner, Landschaftsarchitekten bdla aus Duisburg für das Projekt „Rheinische Bahn Essen – RS1“, an das Büro Sinai Gesellschaft von Landschaftsarchitekten aus Berlin für das Projekt „WaldKurPark im Rahmen der Landesgartenschau Bad Lippspringe“, an Brigitte Röde, Landschaftsarchitektin bdla aus Köln für den „Auengarten am Rhein“, und an das Büro wbp Landschaftsarchitekten GmbH aus Bochum, für das Projekt „Seepark Körbecke Möhnesee“.

bdla nw und das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI) zeigen die Preisträger in den kommenden Monaten an mehreren Orten und laden zu Diskussionen über den künftigen Stellenwert der „green infrastructure“ ein. Nächster Termin: 15. Juni bis 15. Juli 2018 im Gartenschaupark Bad Lippspringe.

 

 


Geschrieben am 07.05.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]