Greenery & Landscaping China 2018 mit Deutschem Landschaftsarchitektur-Preis

© GLC

Vom 29. bis 31. Mai 2018 traf sich die grüne Branche wieder im Shanghai World Expo Exhibition & Convention Center zur zweiten Greenery & Landscaping China (GLC), die gemeinsam von der NürnbergMesse China und der Shanghai Landscape Architecture and Gardening Trade Association (SLAGTA) organisiert wurde.

Sie ist eine der wichtigsten chinesischen Business-Plattformen für Entscheider, die private und kommunale Gärten, Parks, Freiflächen, Sport- und Spielplätze planen, bauen und pflegen. Darren Guo, Managing Director NürnbergMesse China: „Die GLC ist schon jetzt eine der professionellsten und bedeutendsten Fachmessen für urbane Gestaltung und Landschaftsarchitektur in China. Hier finden Branchenakteure Antworten auf ihre Fragen zum aufstrebenden grünen Markt Chinas.“

Auch 2018 fand ein hochkarätiger Kongress „China International Symposium on Ecological Landscape Planning and Construction – Building the green city of tomorrow ” statt. Sieben Referenten stellten an den ersten beiden Messetagen unter anderem eine Fallstudie aus den Themenbereichen Landschaftsdesign und Architektur vor und sprachen über den Unterschied zwischen chinesischer und europäischer Städteplanung. Weitere Kongressthemen waren: „Das Potenzial von öffentlichen Plätzen“, „Von der umfassenden Planung bis zur Umsetzung“ und „Lebendige Dächer integriert in die städtischen Wassersysteme Chinas“. Referenten waren u.a. Daniel Roehr, Padraic Kelly und XiaoWei Ma.

Neu war in 2018 die Verleihung der „Green Master Awards“ an innovative Hersteller von Bau- und Pflegemaschinen und deren Vertreiber. In der internationalen Jury waren u.a. auch der ideelle Träger der internationalen Leitmesse GaLaBau, der BGL, sowie der Medienpartner Patzer Verlag vertreten.

Der bdla zählte nach 2017 erneut zu den Unterstützern der Messe und präsentierte – in enger Kooperation mit der NürnbergMesse – die Ergebnisse des Wettbewerbs um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017.

© NürnbergMesse

 

 


Geschrieben am 07.06.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]