bdla-Ehrenpräsident Prof. Adolf Schmitt wird 90 Jahre alt

Präsidium würdigt die herausragenden Leistungen des Landschaftsarchitekten für die Profession und den Verband

Am 9. Mai 2013 begeht der Ehrenpräsident des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten Prof. Adolf Schmitt in seiner Heimatstadt Köln seinen 90. Geburtstag. In ihrem Glückwunschschreiben würdigt bdla-Präsidentin Andrea Gebhard sein „tatkräftiges, mutiges, ja visionäres Handeln in den 1960er bis weit in die 1980er Jahre in den Reihen bzw. an der Spitze des Bundes Deutscher Gartenarchitekten BDGA, ab 1973 des Bundes Deutscher LandschaftsArchitekten. Es war eine Zeit fundamentaler Weiterentwicklungen des Berufsstandes und unseres Berufsverbandes, an denen Sie, lieber Adolf Schmitt, ganz entscheidenden Anteil hatten.“

Der gebürtige Erfurter absolvierte 1948/49 im Schnelldurchgang eine Baumschullehre und studierte im Anschluss am Institut für Garten- und Landschaftsgestaltung in Weihenstephan. 1953 ließ er sich in Köln als freischaffender Gartenarchitekt nieder mit den Schwerpunkten Hausgärten, Sportanlagen, Industriebegrünungen und Wohnanlagen. Bald schon kam berufsständische Verantwortung hinzu, 1959 in Gestalt des Vorsitzes der BDGA-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen. Mit der ihm eigenen Weitsicht erkannte Adolf Schmitt schon bald, dass durch die Gründung der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG national wie international neue Berufsfelder und Verantwortungen auf den Berufsstand zukamen. So war Schmitt 1964 Mitbegründer und erster Sprecher des CEGAP, des Komitees der Europäischen Garten- und Landschaftsarchitekten, dem Vorläufer der heutigen IFLA-Europe.

1967 wurde Adolf Schmitt als Nachfolger von Richard Schreiner zum Präsidenten des BDGA gewählt – bis 1973. Diese Jahre waren der Beginn der Architektengesetzgebung. In den Ländern wurden die Architektenkammern gegründet, das Berufsrecht wurde kodifiziert, das Wettbewerbswesen auf eine neue Grundlage gestellt, eine erstmals vom Staat erlassene Gebührenordnung, die HOAI, erarbeitet. 1972 nannte sich der BDGA in Bund Deutscher LandschaftsArchitekten BDLA um. Zum Ende seiner Amtszeit als Präsident wurde Adolf Schmitt mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes geehrt. Im gleichen Jahr erhielt er den Hans-Bickel-Preis der Alma Mater Weihenstephan. Im August 1973 erfolgte die Berufung von Adolf Schmitt zum Professor für Technischen Garten- und Landschaftsbau an die TFH Berlin, wo er bis zu seiner Emeritierung 1986 erfolgreich lehrte.

Von 1977 bis 1981 stand er ein zweites Mal an der Spitze des BDLA. Prof. Arno Sighart Schmid, von 1983 bis 1988 BDLA-Präsident, erinnert sich: „Auch bei der Zulassung von Garten- und Landschaftsarchitekten als Sachverständige, bei der Einführung der Schriftenreihe des BDGA (1967),  bei der Erarbeitung der GRW 1977 und der HOAI (1977), und bei der erstmaligen Herausgabe des Landschaftsarchitekten-Handbuchs (1979) war es Adolf Schmitt, der mit seiner zupackenden Art und mit seiner Weitsicht wichtige Impulse setzte.“

Ein Höhepunkt seiner vielfältigen beruflichen Aktivitäten war schließlich der XXI. IFLA Weltkongress „Stadt – Natur – Zukunft“, der 1983 in München über 1.000 Teilnehmer anlockte, und dem er als Präsident des Organisationskomitees diente. In Würdigung seiner Verdienste für die Verband und Profession verlieh ihm der Beirat des BDLA 1983 den Titel „Ehrenpräsident”.

Selbst über Jahre hinweg als Hochschullehrer in Berlin und Aachen tätig, war ihm die Hochschulausbildung des Berufsnachwuchses ein besonderes Anliegen. Dieser Lebensaufgabe folgend gründete er zusammen mit seiner Frau Hannelie 1993 die Kölner Stiftung zur Förderung der Masonischen Forschung an Hochschulen und Universitäten.

bdla-Präsidentin Andrea Gebhard bringt in ihrem Schreiben die Wertschätzung des bdla für sein großartiges und kontinuierliches fachliches sowie berufspolitisches Engagement zum Ausdruck und dankt Prof. Adolf Schmitt im Namen der rund 1300 bdla-Mitglieder für sein jahrzehntelanges Wirken für den Berufsstand der Landschaftsarchitekten!


Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin
Tel. 030 27 87 15-0, Fax 030 27 87 15-55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.bdla.de
www.landschaftsarchitektur-heute.de


Geschrieben am 30.04.2013 - geändert am 06.05.2013

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]