Europäisches Kulturerbejahr

Historischer Ort Griebenow. Planung/Foto: Planung Morgenstern, Greifswald

Das Jahr 2018 ist das Europäische Kulturerbejahr. Im Fokus stehen das Gemeinschaftliche und Verbindende Europäischer Kultur. Unter dem Motto "Sharing Heritage" – "Erbe teilen" – rücken im Kulturerbejahr historische Orte, Bauten Denkmäler, Gebäude und Landschaften genauso im Blickpunkt wie Bräuche und Sprachen.

Der bdla hat die Ausgabe 1/2018 seiner Zeitschrift "Landschaftsarchitekten" dieser Initiative der Europäischen Kommission gewidmet. Auf 19 Seiten äußern sich renommierte Autoren zur Idee und den Potentialen des Themenjahres, skizzieren Landschaftsarchitekten ihren planerischen Umgang mit dem historischen Erbe in Orten und Landschaften, in Parks und auf Friedhöfen, in Wohnanlagen und Industriebrachen.

Deutlich machen all' diese Beiträge eines: "Die Kultur ist heute die wirkliche Chance für das vereinigte Europa!" So formuliert von Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, auf dem Kongress "Die europäische Stadt und ihr Erbe" im Dezember 2017. Er äußerte die Überzeugung, "dass in dem europäischen Kulturerbejahr und darüber hinaus deutlich wird, dass Kultur heute eine wichtige Klammer in Europa ist. Eine Klammer, die von Menschen gelebt wird und am Erbe erkennbar und vermittelbar wird." Die Landschaftsarchitekten leisten dazu ihren Beitrag.


Geschrieben am 14.03.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]