Klimaanpassung

Konzept zum Starkregenmanagement für die Stadtteile Amager und Christianshavn in Kopenhagen, Enwurfsverfasser gruppe F, Berlin; Grafik Dr. Antje Backhaus

In seiner neuesten Online-Ausstellung „Klimaanpassung“ im Webportal Landschaftsarchitektur-heute.de stellt der bdla 14 beispielhafte Projekte zur Anpassung an den Klimawandel vor.

Die Bandbreite der behandelten Freiräume ist groß; vom klimaoptimierten Stadtplatz über das neue urbane Quartier bis zur regionalen Kulturlandschaft.

Die präsentierte planerische Vielfalt von Anpassungsmaßnahmen ist nicht minder bemerkenswert: Verdunstung und Abflussreduzierung auf dem Baugrundstück, Funktion und Zusammenspiel unserer Stadtbäume, Vorsorge bei sintflutartigen Regenfällen im Stadtgebiet, die Speicherfunktion von wieder vernässten Niedermooren.

Klimaanpassung verlangt innovative Konzepte, eine überzeugende Kommunikation und die qualifizierte Umsetzung von Maßnahmen. Landschaftsarchitekten stellen sich dieser Herausforderung mit Erfolg. Und während der Klimaschutz, also die Reduktion der Treibhausgase global wirkt, sind die Klimaanpassungsmaßnahmen vor allem in der regionalen und kommunalen Umsetzung bedeutungsvoll.

Landschaftsarchitekten übernehmen mit ihren Projekten Verantwortung für eine gelungene Klimaanpassung: der grüne Platz in der Stadt, die angemessene Nachverdichtung, die naturnahe Wasserrückhaltung, das spannende Landschaftsentwicklungskonzept.

Die Handlungsfelder sind breit gestreut. Ob es um Land- oder Waldwirtschaft, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, Stadtplanung, Gestaltung von Grünflächen und Wohngebieten oder Energiewirtschaft geht, die Auswirkungen des Klimawandels können durch gezielte Strategien und Maßnahmen reduziert werden. Klimaanpassungsmaßnahmen haben das Potential, einen wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz und zu baukultureller Qualität zu leisten.

 


Geschrieben am 08.06.2018 - geändert am 04.09.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]