Zukunft Planen und Bauen im Freiraum - 29./30. Juni 2018, Kirchheim/Teck

(C) Michael Glück

Natürlich, umweltfreundlich, ressourcenschonend und nachhaltig!
 

Nachhaltiges Planen und Bauen ist in Zeiten des spürbaren Klimawandels, den hohen Anforderungen im Umwelt- und Naturschutz sowie dem steigenden Verbrauch von natürlichen Ressourcen in aller Munde und in der „grünen Branche“ ganz selbstverständlich. Der Umgang mit Ressourcen, Materialien und Bauweisen ist nicht zuletzt vom Anspruch an den Lebensstil der Gesellschaft abhängig. Sind daher die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, Verfahren und Bauweisen in der Planungspraxis hinreichend bekannt und werden sie in der Regel auch selbstverständlich vorgeschlagen und umgesetzt? Sind Recycling-Baustoffe gleichwertig einsetzbar und was ist bei der Verwendung zu beachten?

Fachexperten aus dem Bereich Landschaftsarchitektur, Garten- und Landschaftsbau, Bautechnik und Spezialisten benachbarter Disziplinen referieren über aktuelle Standards, neueste Entwicklungen und Visionen. Dabei geht es um die ganzheitliche Betrachtung der Stoffkreisläufe und der Lebenszykluskosten von der Planung, Ausführung, Pflege und über das Ende der Lebensdauer hinaus auch um die sinnvolle Wiederverwendung von Ressourcen und Baustoffen. Und im Extremfall auch um den Verzicht!?

 

Termin
Freitag, 29.06. und Samstag, 30.06.2018
, jeweils 10.00 – 17.00 Uhr
und Abendprogramm am 29.06.2017, ab 18.00 Uhr, Godelmann STEINgarten, Kirchheim/Teck

Hinweis für Fußball-Fans zum Spielplan der WM Russland 2018
Freitag, 29.06.2018 - Spielfrei! / Samstag, 30.06.2018 - Achtelfinale

Veranstalter
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla, Landesverband Baden-Württemberg
Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e-V., VGL BW
Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V., ISTE

Tagungsort
K3 - Kompetenzzentrum Kreislaufwirtschaft Kirchheim
Nürtinger Straße 124, 73230 Kirchheim/Teck

Godelmann GmbH & Co. KG, Maria-Merian-Straße 19, 73230 Kirchheim/Teck
sowie Projektbesichtigungen in Kirchheim/Teck und Bad Boll

Referent/-innen
Prof. Dr. Armin Reller
, Lehrstuhl für Ressourcenstrategie, Vorstandssprecher Wissenschaftszentrum Umwelt, Universität Augsburg
Dipl.-Biol. Thomas Beißwenger, Hauptgeschäftsführer Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE), Ostfildern
Prof. Dr.-Ing. Carsten Dierkes, H20 Research GmbH, Münster
Dipl.-Ing.(FH) Michael Glück, Freier Landschaftsarchitekt bdla, Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Walter Feeß, Geschäftsführer Heinrich Feeß GmbH & Co. KG, Kircheim/Teck
Prof. Dr.-Ing.Sylvia Stürmer, HTWG Konstanz, Fakultät Bauingenieurwesen, Fachgebiet Baustofftechnologie, Bauchemie, Bauphysik, Denkmalpflege
und Bausanierung, Werkstofftechnologie
Christoph Steinbach, Architekt, Landschaftsarchitekturbüro Steinbach, Öhringen
Harald Boehnke, ISUP Ing. Beratungsbüro, Potsdam
Martin Egenrieder, Abteilungsleiter Produktmanagement Akku&Elektro, Andreas Stihl AG & Co. KG, Waiblingen-Neustadt
Bernhard Godelmann, Geschäftsführer Godelmann GmbH & Co. KG, Kirchheim / Teck
Michael Kösling, Beratender Ingenieur, Godelmann GmbH & Co. KG, Kirchheim / Teck
Uwe Köber, Garten- und Landschaftsbau Köber GmbH, Kirchheim/Teck
Christoph Kerner, Sachgebietsleiter Grünflächen, Abt. Gebäude und Grundstücke, Stadtverwaltung Kirchheim/Teck

Moderation
Dipl.-Ing.(FH) Christiane Meßner
, Landschaftsarchitektin bdla, Stuttgart
Dipl.-Ing.(FH) Marco Borke, Referent VGL BW e.V., Leinfelden-Echterdingen

Best Practice Projektführungen
Feess Recyclingpark,
Kirchheim / Teck
Godelmann STEINgarten, Kirchheim / Teck
Freianlagen und Heilpflanzengarten WALA Heilmittel GmbH, Bad Boll
Freianlagen Gemeinschaftsschule CampusRauner, Kirchheim / Teck

Zielpublikum
Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Garten-und Landschaftsbau-Betriebe, Ingenieure aus dem Bereich
der Umweltplanung, Vertreter von Kommunen und Städten sowie Betrieben der Industrie Steine und Erden

Tagungsgebühren
300 Euro Tagungspauschale
150 Euro Mitglieder bdla / VGL / ISTE
  50 Euro bdla Juniormitglieder, VGL Auszubildende und Studierende

Fortbildung
Die Teilnahme an der Veranstaltung wird als Fortbildung anerkannt:
Architektenkammer Baden-Württemberg AKBW
Fachrichtungen Landschaftsarchitektur und Stadtplanung
für Mitglieder - Tagung: 4 Stunden  / Exkursion: 4 Stunden 
für AiP/SiP - Tagung: 4 Stunden  / Exkursion: keine Anerkennung
Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH
für Mitglieder - Tagung: 8 Fortbildungspunkte / Exkursion: 4 Fortbildungspunkte
Weitere Architektenkammern auf Anfrage.

Anmeldeschluss: 22.06.2018

Idee und Konzept
Dipl.-Ing.(FH) Christiane Meßner
Dipl.-Ing.(FH) Marco Borke
Dipl.-Ing.(FH) Ulrike Schneider


Geschrieben am 15.02.2018 - geändert am 24.04.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]