Festival MakeSpace: Podiumsdiskussion "Grüne Infrastruktur – Facetten und Bedeutung"

29.06.2018, Berlin-Mitte

Informationen zur Veranstaltung:
Grün ist Grundbedarf städtischen Lebens. In der Landschaftsarchitektur ist Grüne Infrastruktur deshalb seit einigen Jahren ein viel diskutierter Begriff. Er macht deutlich, dass es Zeit wird, die Ebene der rein technischen Betrachtung von Stadtnatur (Was leistet das Grün gegen Feinstaub, Hitze, Starkregen?) zu verlassen und die Trennung zwischen Grau und Grün aufzuheben. Welche gesellschaftliche Bedeutung hat die Resilienz der Natur für Lebensqualität und gegen den Klimawandel? Eine Diskussion.

Begrüßung: Eike Richter, Vorsitzender bdla Landesgruppe Berlin-Brandenburg

Referenten:
Bart Brand (NL), Direktor/Gründer karres&brands, Hilversum (NL)
Dieter Grau (DE), Landschaftsarchitekt BDLA, Ramboll Studio Dreiseitl, Überlingen
Constanze A. Petrow (DE), Hochschule Geisenheim, Institut für Freiraumentwicklung, Fachgebiet Freiraumplanung
Till Rehwaldt (DE) Landschaftsarchitekt BDLA, Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden

Moderation: Almut Jirku (DE), bdla Berlin-Brandenburg

Termin: 13.30 - 16.30 Uhr, anmeldepflichtig.
Ort: Festivalzentrum, Tschechisches Zentrum Berlin, Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin.
Eine Veranstaltung im Rahmen des Architekturfestivals MakeCity 2018.

Veranstalter / Kontakt / Anmeldung:
bdla Berlin-Brandenburg

Webseite:
http://makecity.berlin/events/gruene-infrastruktur-facetten-und-bedeutung/

 


© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]