MakeCity Studiotalk Zukunft Straßenraum

19.06.2018, Berlin

Informationen zur Veranstaltung:
Die Umwandlung von Straßenräumen in Lebensräume als neue Idee von Stadt

Unter dem Pflaster liegt der Strand: Die Mobilitätswende verändert den öffentlichen Raum. Straßen und Plätze werden nicht länger primär als Verkehrskorridore für Autos gesehen, sondern als Orte vielfältiger sozialer, kultureller und geschäftlicher Aktivitäten. Wir erleben gerade eine Chance für eine neue Kultur im Umgang mit dem Straßenraum. Durch freiwerdende Flächen entstehen Freiräume, die zur Erhöhung der städtischen Lebensqualität gestaltet werden können.

Straßenräume können als mehrfachcodierte Räume umgedeutet werden: Gleichzeitig als Mobilitätsraum, Sozialraum für Aufenthalt und Austausch, ökologisches Biotop, ökonomischer Raum, Ort politischer Manifestation und Repräsentation. Verschiedenste konkrete Vorschläge – von Parklets bis Fußgänger- und Begegnungszonen – werden in Berlin und Kopenhagen diskutiert und umgesetzt. Wie sieht der Straßenraum von Morgen aus? Welche Konzepte und Typologien sollen entwickelt werden?

Am Dienstag, 19. Juni 2018, beleuchten von 18.30 bis 20.00 Uhr Burkhard Horn, Sina Nordhoff (InnoZ) und Kristian Skovbakke Villadsen (Gehl) und Steffan Robel (A24), moderiert von Lola Meyer (A24), das Spannungsfeld Straßenraum und diskutieren Visionen von einer neuen Stadt.

Die Rednerinnen und Redner:
Burkhard Horn hat über 25 Jahre in Kommunalverwaltungen als Verkehrsplaner an der Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger urbaner Mobilitätsstrategien gearbeitet. Zuletzt leitete er die Abteilung „Verkehr“ beim Berliner Senat, wo er u.a. für den Stadtentwicklungsplan Verkehr zuständig war. Seit Herbst 2017 ist er als freiberuflicher Berater an der Schnittstelle Verkehrspolitik/Verkehrsplanung/Stadtentwicklung für verschiedene Städte und Organisationen tätig. Er war 2005-2014 Vorsitzender der Fachkommission „Verkehrsplanung“ des Deutschen Städtetags und ist derzeit u. a. Mitglied im Beirat Radverkehr des Bundesverkehrsministeriums und im Rat der Agora Verkehrswende. Burkhard Horn hat Stadtplanung studiert.
Mehr unter: www.burkhardhorn.de

Sina Nordhoff ist Doktorandin an der TU Delft, Niederlande, und Gastwissenschaftlerin im InnoZ – Innova¬tionszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel in Berlin. Schwerpunkt ihrer Dissertation ist die Nutzerakzeptanz von automatisierten Fahrzeugen im öffentlichen Verkehr. Im InnoZ ist sie Leiterin der Be¬gleitforschung zur Nutzerakzeptanz von automatisierten Fahrzeugen im öffentlichen Verkehr. Mit Wissen¬schaftlern an der Universität Leeds in England forscht sie zur Interaktion zwischen autonomen Fahrzeugen und Verkehrsumwelt. Nordhoff hat einen Double Master in Business Administration & Innovation Manage¬ment & Entrepreneuership und war Teil der Forschungsgruppe „Gesellschaft und Technik“ der Daimler AG.
Mehr unter: www.innoz.de

Steffan Robel ist Landschaftsarchitekt, Gründer und Inhaber von A24 Landschaft Landschaftsarchitektur GmbH. Er entwirft Projekte für lebenswerte Städte. Die vielschichtigen Projekte verbinden soziale, kulturelle und ökologische Aspekte im öffentlichen Raum. Das Spektrum reicht von städtebaulichen Entwicklungskon¬zepten, über Neustrukturierung ganzer Innenstadtbereiche bis hin zu Parkanlagen, Straßenräumen, Plätzen und Gärten. Steffan Robels Entwürfe wurden national und international ausgezeichnet. Er studierte in Berlin und den Niederlanden und war u.a. an der HCU Hamburg Dozent für Landschaftsarchitektur.
Mehr unter: www.a24-landschaft.de

Kristian Skovbakke Villadsen ist Partner und Director bei Gehl, Kopenhagen. Er arbeitet an Lösungen für zukünftige Mobilität und Straßenräume. Villadsen operiert zwischen politischen Visionen und konkretem, urbanen Design, das schließlich die Visionen im Alltagsleben der Städte umsetzt. Ob Mobilität, Städtebau, Strategien für Stadtumbau oder Politik, sein Fokus liegt auf „livability“ sowie sozialer, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit. Villadsen hat mit vielen Städten, staatlichen und nicht-staatlichen Organisa¬tionen in Europa, Nordamerika und China gearbeitet.
Mehr unter: www.gehlpeople.com

Veranstalter / Kontakt / Anmeldung:
A24 Landschaft
Köpenicker Str. 154a
10997 Berlin

E-Mail:
m.yde@a24-landschaft.de

Webseite:
http://www.a24-landschaft.de/

 


© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]