Aktuelle Nachrichten aus Hessen

Mitgliederversammlung 2 / 2016, 11.11.2016 Altes Schloss in Gießen

Der bdla Hessen e.V. lädt seine Mitglieder und Juniormitglieder recht herzlich zur Mitgliederversammlung 2/2016 nach Gießen ein:

Freitag, 11.11.2016, 10.30 - 13.00 Uhr
Altes Schloss Gießen, Netanya-Saal,
Brandplatz 2, 35390 Gießen

 

Programm

10.00 Uhr  
Einlass

10.30 Uhr  
Mitgliederversammlung 2 / 2016

13.00 Uhr  
Mittagessen im Restaurant Schlosskeller (Selbstzahler-Prinzip)

14.30 Uhr  
Geländeführung  ... nach der Landesgartenschau Gießen 2015
Die Daueranlagen Lahn-, Wieseckaue und Verbindungskorridore

unter der Leitung von Ludwig Wiemer, Universitätsstadt Gießen
stellv. Amtsleiter, Gartenamt, Planung und Neubau

17.30 Uhr  
Ausklang in der „Schwanenalm“
Am neuen Teich, 35390 Gießen im Stadtpark Wieseckaue an der Spundwand

Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung und an der Führung ist kostenfrei.
Die Tagesordnung der Sitzung ist der Einladung zu entnehmen.

Anmeldung
ist erbeten bis zum 07.11.2016 mit dem Formular der Einladung.

Anreise / Parken Pkw
Messeplatz, (Ringalleee Ecke Gutfleischstraße, ehem. LGS Parkplatz)
ca. 5 Min. Fußweg durch die Gutfleischstraße über die Ostanlage, dem Landgraf-Philipp-Platz zum Brandplatz, Altes Schloss

4. Hessischer Landschaftsarchitektentag der AKH, 08.09.2016

Urbane Grün- und Freiflächen - Platz für alle(s)?
Funktionen und Nutzungen - bewahren und integriert entwickeln

Der 4. Landschaftsarchitektentag der AKH widmet sich den urbanen Freiräumen und den öffentlichen, halböffentlichen und privaten Freiflächen und Freianlagen in Städten und Gemeinden, denen zahlreiche sich z.T. überlagernde Funktionen zugeordnet werden.
Ob öffentlich, halböffentlich oder privat – städtische Freiräume sollen:

Aufenthalts- und Begegnungsräume hoher Qualität und integrativer Kraft sein, für die Durchgrünung der Siedlungen sorgen, dem klimatischen Ausgleich und der Klimaanpassung dienen, zur Biodiversität des Siedlungsraums beitragen, Funktionen des urbane Wassermanagements aufnehmen, Spiel- und Bewegungsflächen umfassen, und zahlreiche andere Ansprüche erfüllen.

Der Landschaftsarchitektentag 2016 der AKH will diese Aufgabenvielfalt sichtbar machen, sich der Frage der Vereinbarkeit der unterschiedlichen Anforderungen widmen und darstellen, welche zeitgemäßen Antworten die Landschaftsarchitektur, ihre Akteure und Professionen auf widerstreitende Ziele geben können.

Referentinnen und Referenten
Corinna Endreß, Dipl.-Ing., Landschaftsarchitektin , Frankfurt
Prof. Dr. Lutz Katzschner, Kassel
Cornelia Zuschke, Dipl.-Ing., Architektin , Darmstadt
Susanne Metz, Hamburg
Dr.-Ing. Ulrich Berding, Hannover
Dr.-Ing. Thomas E. Hauck, Kassel

Termin
08.09.2016, 13.30 - 18.00 Uhr

Veranstaltungsort
Georg Christoph Lichtenberg-Haus, Gästehaus der TU Darmstadt
Dieburger Straße 241, 64287 Darmstadt

Teilnahmegebühr
55 Euro/Person

Fortbildung
4 Fortbildungspunkte für Mitglieder der Architekten-und Stadtplanerkammer Hessen

Anmeldung
Online-Anmeldung wird erbeten, Anmeldeschluss: 01.09.2016

Weitere Details zum Programm sind der Einladung zu entnehmen.

Tagung "Partizipation im Planungsprozess - Fluch oder Chance?" 3.-4. Juni 2016 in Frankfurt/Main

Begriffe wie Bürgerbeteiligung, Partizipation, Mitbestimmung sind Schlagworte, die allenthalben eine immer größere Gewichtung im Planungsprozess privater und öffentlicher Bauprojekte, Sanierungs- und Umgestaltungsmaßnahmen erfahren. Im Kern beschreiben sie die Art und Weise, interessierte, engagierte, aber auch skeptische Bürger in Planungsprozessen einzubinden und mitzunehmen, um Planungsziele, Gestaltungs- und Nutzungsanforderungen für öffentliche Freiräume, Wohn- und Infrastrukturprojekte, Parks, Gärten und Freizeiteinrichtungen zu formulieren und zu erreichen.

Von der öffentlichen Hand gewünscht, um eine Legitimation geplanter Projekte herzustellen und eine breite Akzeptanz in der Öffentlichkeit zu erzielen, wird Bürgerbeteiligung von Fördermittelgebern im Vorfeld und während der Planungsphase mittlerweile vorausgesetzt. Gleichermaßen werden Beteiligungsverfahren bei den verantwortlichen Planern gefürchtet, weil es die Planungsprozesse vermeintlich erschwert, zeitlich verlängert oder gar zum Scheitern bringen kann. Ist Bürgerbeteiligung das Nonplusultra oder verrennt sich unsere Gesellschaft  in widerstreitende Meinungen mit minderwertigem Ergebnis gewissermaßen nach dem Motto „Bürgerbeteiligung statt Baukultur“?

Die Tagung will der Antwort ein Stück näher kommen, Bauherren, Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und (den in Bauprozessen beteiligten) Fachingenieuren mögliche Verfahrenswege vermitteln und weiter qualifizieren.

Die Einführung soll gesellschaftliche Tendenzen und neue Möglichkeiten der Partizipation aufzeigen. Wie können betroffene Bürger erreicht werden? Welche Akteure und Gruppen sind von Bedeutung? Wie verändern aktuelle gesellschaftliche Tendenzen die Organisation und Methodik eines Planungsprozesses? Welche Chancen bietet die digitalisierte Welt?

Zunächst referieren Moderatoren über unterschiedliche Methoden und Lösungswege. Vertreter der öffentlichen Hand, private Bauherren und Planungsbüros berichten über ihre Erfahrungen  aus realisierten Verfahren und Projekten im In- und Ausland. Auch private, von Bürgern angeregte und getragene Initiativen, werden vorgestellt.

Für Interessierte, die nicht an der Tagung vor Ort teilnehmen können, kann die Teilnahme an einem Webinar am Veranstaltungstag gebucht werden.

[…]

9. bdla-Wirtschaftsforum am 31. Mai in Frankfurt/Main zu Vergaberecht und Personalmanagement

Am 31. Mai 2016 lädt der bdla nach Frankfurt am Main ein zum 9. bdla-Wirtschaftsforum. Tagungsort ist das Fraport-Forum am Flughafen Frankfurt am Main.

Beim bdla-Wirtschaftsforum werden – gemeinsam mit Kollegen und externen Referenten – Themen diskutiert, die für die wirtschaftliche und zukunftsorientierte Büroführung von Bedeutung sind.

[…]

Mitgliederversammlung bdla Hessen 2016, 15.03.2016, 14.00 Uhr

Der bdla Hessen e. V. lädt seine Mitglieder, Hospitantinnen und Hospitanen ganz herzlich zur Mitgliederversammlung 2016 ein

am Dienstag, 15. März 2016, 14.00 - 18.00 Uhr
Haus der Architekten, Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Bierstadter Straße 2, 65189 Wiesbaden, www.akh.de

Zu Beginn steht ein Fachgespräch mit Herr Dr. jur. Martin Kraushaar, Hauptgeschäftsführer der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen,
auf dem Programm. Herr Dr. jur. Kraushaar wird zu aktuellen berufspolitischen Themen informieren und zur Diskussion zur Verfügung stehen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung ist ein gemeinsames Abendessen geplant
im "Lumen" Restaurant Café Bar, Marktplatz, 65183 Wiesbaden (Selbstzahler-Prinzip).

Weitere Informationen zum Ablauf sind der Einladung mit Tagesordnung zu entnehmen:

Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung ist kostenfrei.

Wir bitten zur Organisation freundlich um verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldeformular
bis spätestens zum 11. März 2016 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis ÖPNV / Anfahrt Parken
Die Anreise per ÖPNV ab HBF Wiesbaden mit Bus Linie 1 Richtung Nerotal oder Buslinie 8 Richtung " Eigenheim" bis Haltestelle Friedrichstraße.
Fußweg 5-10 Minuten.
Parken, siehe Link "Parken / Parkleitsystem". Bei Teilnahme am Abendessen, empfiehlt sich das Parkhaus "Markt", Zufahrt über Schillerplatz 2, oder "Rhein-Main-Halle", Zufahrt über Rheinstraße. Fußweg 5 - 10 Minuten.

Neujahrsempfang 2016 - 22.01.2016 in Frankfurt

Die Grünen Verbände Hessen haben Ihre Mitglieder, Partner, Förderer und Gäste aus dem Berufsumfeld, der Politik und der Wirtschaft am 22. Januar 2016 zum traditionellen Neujahrsempfang im Casino des Planungsdezernats der Stadt Frankfurt am Main eingeladen.

Landschaftsarchitekten, Landespfleger, Landschaftsgärtner, Behördenvertreter aus hessischen Ministerien, Behörden, Städten und Gemeinden sowie Förderer und befreundete Vertreter der grünen Branche trafen sich mit den Mitgliedern der hessischen Landesverbände

DGGL
Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur
Landesverband Hessen e.V.

bdla
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
Landesverband Hessen e.V.

FGL
Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau
Hessen Thüringen e.V.

GALK

Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz
Landesverband Hessen e.V.

HVNL
Hessische Vereinigung für Naturschutz und Landespflege e.V.

 

[…]

Symposium Windkraft im Diskurs - Erfahrungen aus aktuellen Verfahren, 13.11.2015

Die Energiewende befindet sich in einer ersten wichtigen Etappe der Umsetzung. Im Mittelpunkt stehen derzeit vor allem die Verfahren und Dispositionen zur Etablierung der Windenergieanlagen und Windparks. Hierzu ergeben sich vielfältige fachliche und methodische Fragen und Probleme in der Standortsuche und Standortentscheidung. Dazu werden insbesondere auf kommunaler Ebene bedeutende Erfahrungen gesammelt. In zunehmendem Maße engagieren sich Bürger zu den Standorten und beeinflussen die Entscheidungen im politischen Raum. Alle Beteiligten wie Planerinnen und Planer, Vorhabenträger, Behörden und Kommunen sind hier in großem Maße gefordert.

In der Fachtagung werden wichtige fachliche Informationen zum Thema Windkraft von namhaften Referentinnen und Referenten aufbereitet und vermittelt sowie zentrale Fragestellungen aufgegriffen. Unterschiedliche Erfahrungen und Positionen sollen dazu berichtet und diskutiert werden.
Die Tagung richtet sich an Teilnehmende aus unterschiedlichen Berufsfeldern sowie an politische Mandatsträgerinnen und -träger. Dadurch soll ein breiter Diskurs ermöglicht werden.

[…]

Fahrrad-Exkursion am Mainufer - Architektursommer Rhein-Main 13.09.2015

Freiräume in Frankfurt

In sechs Etappen führt die Fahrrad-Exkursion des bdla Hessen e.V. im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main 2015 durch unterschiedliche Grünanlagen entlang des Mains. Sie wird den Teilnehmern unter dem Motto des ASRM 2015 "Brückenschlag" an ausgewählten Orten mit unterschiedlichen Qualitäten einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsfelder der Landschaftsarchitektur im Zusammenspiel mit Stadtentwicklung, Architektur und öffentlichem Freiraum gewähren. Landschaftsarchitekt/-innen bdla und des Grünflächenamtes der Stadt Frankfurt erläutern die Grünanlagen und stellen die Geschichte sowie ihre Besonderheiten in Kurzvorträgen vor.

[…]


Vortrag und Parkführung Parkpflegekonzept Schloss Fasanerie, 25.03.2015

„Auf den Spuren von Wilhelm Hentze –
Parkpflegekonzept Fasanerie Eichenzell“

am Mittwoch, 25.03.2015, 16.00 – 18.30 Uhr
Schloss Fasanerie, 36124 Eichenzell

Schlossrestaurant „Die Fasanerie“, Pferdezimmer

[…]

Mitgliederversammlung bdla Hessen 2015, 25.03.2015, 13.30 Uhr

Der bdla Landesverband Hessen e.V. lädt seine Mitglieder, Hospitantinnen und Hospitanten ganz herzlich zur Mitgliederversammlung 2015 ein

am Mittwoch, 25.03.2015, 13.30 - 16.00 Uhr
Schloss Fasanerie, Schlossrestaurant "Die Fasanerie"
36124 Eichenzell

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet der Vortrag mit Parkführung
"Auf den Spuren von Wilhelm Hentze - Parkpflegekonzept Fasanerie Eichenzell"
statt.

[…]

Neujahrsempfang 2015 - 23.01.2015 in Frankfurt

Die Grünen Verbände Hessen laden Ihre Mitglieder, Partner, Förderer und Gäste aus dem Berufsumfeld, der Politik und der Wirtschaft am 23. Januar 2015 ganz herzlich zum traditionellen Neujahrsempfang ein.

Landschaftsarchitekten, Landespfleger, Landschaftsgärtner, Behördenvertreter aus hessischen Ministerien, Behörden, Städten und Gemeinden sowie Förderer und befreundete Vertreter der grünen Branche treffen sich mit den Mitgliedern der hessischen Landesverbände

DGGL
Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur
Landesverband Hessen e.V.

bdla
Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
Landesverband Hessen e.V.

FGL
Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau
Hessen Thüringen e.V.

GALK

Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz
Landesverband Hessen e.V.

HVNL
Hessische Vereinigung für Naturschutz und Landespflege e.V.

im Planungsdezernat der Stadt Frankfurt am Main, Kurt-Schuhmacher-Straße 10, 60311 Frankfurt am Main.
 

[…]

Ausstellung "Grüne Baukultur" in Kassel - Eröffnung 20.10.2014

Ausstellung zu aktueller Landschaftsarchitektur aus und in Kassel

20.10. - 31.10.2014
Eröffnung am 20.10.2014, 17.00 Uhr, Rathaus Kassel, Obere Königstraße 8

Die Stadt Kassel hat qualitativ hochwertige öffentliche Stadt- und Freiräume zu bieten, die täglich genutzt werden. Sie sind sowohl als Bestandteil des urbanen Lebens wie auch als Rückzugsort für die Naherholung unentbehrlich. Um den Wert dieser Lebensräume stärker im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, haben engagierte Kasseler Landschaftsarchitekturbüros sowie das Umwelt- und Gartenamt Kassel die Initiative „Grüne Baukultur“ ins Leben gerufen und eine Ausstellung zu aktueller Landschaftsarchitektur aus und in Kassel konzipiert.
 

[…]

Städte sind zum Leben da! Fachkongress Klimaanpassung-Freiraumgestaltung-Lebensqualität 01.10.2014

Themenschwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung dse HMUKLV sind Klimaanpassung, Freiraumgestaltung und Lebensqualität. Grünflächen und Parks, begrünte Straßen und Plätze, Gärten und grüne Nischen sind ein wichtiger Schlüssel für eine hohe Lebensqualität, ein attraktives Stadtklima und ein positives Stadtimage. Und mehr noch: Grün macht sich bezahlt! Attraktive Grün- und Freiräume senken Gesundheitskosten, erleichtern soziale Integration und mildern die Folgen der Klimaerwärmung.

Die Veranstaltung ist zugleich Startschuss für einen Wettbewerb zu Klimaanpassung und Freiraumgestaltung. Dieser wird im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt.

Adressaten der Veranstaltung sind Vertreter aller hessischen Städte und Gemeinden, Stadtplaner, Architekten und Fachbeauftragte, private Akteure lokaler Initiativen und Vereine sowie Vertreter von Interessenverbänden, Investoren und Projektentwicklern.

Termin:
1. Oktober 2014, 9:30 - 18:00 Uhr

Ort:
Hermann-Levi-Konzertsaal im Rathaus
Berliner Platz 1, Gießen

Teilnehmerbeitrag:
45 Euro inkl. Mittagessen und Getränke

Information / Kontakt
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie bei der Naturschutzakademie Hessen, die neben der Stadt Gießen, dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten Hessen und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V Partner des diesjährigen Netzwerktreffens ist.

Weitere Informationen zum Programm / Anmeldung folgen in Kürze.

 

Reifeprüfung - Landschaftsarchitektur im Blick - Hanau, 11.09.2014

Landesgartenschau Hanau 2002 - Bereich Kinzigaue / Tiefgarten
"12 Jahre nach der Schau - Turbo-Abi bestanden?

Werkstattgespräch mit Führung durch die Kinzigaue / Tiefgarten
am Donnerstag, 11. September 2014, 17.30 - 19.30 Uhr

Projekte der Landschaftsarchitektur benötigen viele Jahre, bis man sie so erleben kann, wie es die Landschaftsarchitekten planten. Die »Reifeprüfung« ist eine Art „Check-Up“ für die Anlage. Hat sich der Park so entwickelt, wie es die Landschaftsarchitekten beabsichtigten? Wird die Planung auch noch heutigen Ansprüchen und Anforderungen gerecht? Dabei wird das Projekt vor Ort vom Projektverantwortlichen persönlich vorgestellt. Die Entwicklung der Parkanlage wird praxisnah und aus fachlicher Sicht mit zahlreichen Hintergrundinformationen präsentiert und beleuchtet.

Positive Beurteilung für die Kinzigaue und den Tiefgarten in Hanau!

Im Rahmen des Werkstattgesprächs am 11. September 2014, führte der Landschaftsarchitekt Ralf Habermann vom Büro Götte Landschaftsarchitekten GmbH, Frankfurt am Main, interessierte Besucher durch die Kinzigaue und den Tiefgarten im Stadtteil Lamboy in Hanau. Die Kinzigaue mit dem sogenannten Tiefgarten war einer von vier Bereichen, die über die Landesgartenschau 2002 als städtische Freiräume neu gestaltet und aufgewertet wurden. Nach dem rund zweistündigen Rundgang waren sich die Anwesenden einig: Dieser grüne Stadtraum hat durch die Neugestaltung eine erhebliche Qualitätssteigerung erfahren und verdient durchaus die Benotung 1,7. Als deutliches Zeichen für die insgesamt sehr positive Wirkung der umgesetzten Planungen kann sicherlich die Teilnahme des Stadtteilortsvorstehers sowie einiger führender Vertreter der Stadtverwaltung, an der Veranstaltung gewertet werden.


     

Tagung Lebenszykluskosten von Gärten, Parks und Freianlagen 04./05.07.2014 LGS Gießen 2014

Aktuell und zukünftig wächst der Qualifizierungsbedarf von Planungen im Bereich der Landschaftsarchitektur. 

„Nachhaltiges Bauen“ beschränkt sich nicht mehr nur auf gebäudebezogene Außenanlagen. 
Zunehmend müssen auch gebäudeunabhängige Freiraumplanungen wie Urbane Plätze, Parks, Grünsysteme in der Stadtlandschaft und auch Gartenschauen qualifizierbar betrachtet werden können.

Die Ermittlung der Lebenszykluskosten ist auch als Weiterentwicklung von Unterhaltungspflege, Freiflächenmanagement und Parkpflegewerken zu sehen, die über derzeitige Pflegerichtlinien hinausgehen und eine neue, langfristige und umfassendere Qualität der Planung bedeutet. Der wirtschaftliche Nutzen ist dabei betriebs- und volkswirtschlich gesehen langfristig angelegt.

Die Tagung soll das Thema überregional und zielgruppengerecht in einem breiten Spektrum an Fachbeiträgen aufbereiten, einen Überblick auf vorhandene Qualifizierungs- und Bewertungssysteme sowie Planungsinstrumente bieten, den aktuellen Stand der Planungspraxis aufzeigen, Aspekte nachhaltiger Bauprodukte sowie Trends und Innovationen vorstellen. Nicht zuletzt sollen beispielhafte Projekte präsentiert und die Honorierung nachhaltiger Planung angesprochen werden. 

[…]

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]