Bayern

Schlehdorfer Impulse 2019: Land schafft Ort! 25. / 26. Oktober

Der Werkbund geht aufs Land. Letztes Jahr wurde eine neue Initiative des Deutschen Werkbund Bayern mit den Schleh- dorfer Impulsen eingeleitet. Da ging es um Fragen, wie mit Herausforderungen übermäßigen Zuzugs und dessen Folge- lasten in landschaftlich und wirtschaftlich privilegierten Orten umzugehen sei.

In diesem Jahr liegt der Akzent auf der anderen Seite der Skala. Der Blick richtet sich auf schwindende Orte, solche die unter Verlust an Zentralität und Attraktivität, als Lebens- und Arbeitsort, sowie an Kultur- und Heimatverlust zu leiden haben. Es sollen Beispiele aufgezeigt werden, wie durch ver- schiedene Strategien dem entgegensteuert werden kann.
Dazu tragen u.a. der Aus- und Umbau sozialer und kultureller Zentren, die Bereitstellung generationsgerechter Woh- nungsmöglichkeiten, ächensparendes Planen und Bauen, Wertschätzung des Bestehenden bei Aufgeschlossenheit für qualitätvolles Neues bei. Alle Beispiele zeigen, wie wichtig die Mitnahme der Bevölkerung beim Prozess der Entwicklung eines vertieften Heimat- und Qualitätsbewußtseins ist, aber auch, dass es entschiedene Akteure vor Ort geben muss, die den Prozess anstoßen und weitertragen.

Weitere Informationen / Anmeldung

Edward Beierle

© Edward Beierle

Eine Veranstaltung des Deutschen Werkbund Bayern. Kuratiert von: Beate Grentzenberg, Horst Haffner, Ursula Kirchner und Martin Schnitzer

Kooperationspartner: Bayerische Architektenkammer, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege, BDA Bayern, bdla Bayern, Landeshauptstadt München, Wessobrunner Kreis, Wogeno eG

Sponsoren: BIMobject, Schnitzer&

Medienpartner: Münchner Feuilleton


Termin: Freitag, 25.10., 13:00 Uhr - Samstag, 26.10., 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
 Cohaus Kloster Schlehdorf,
 Kirchstraße 9, 82444 Schlehdorf