Nordrhein-Westfalen

Gewählt - Neuer Vorstand in der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Auf der Mitgliederversammlung am 21. März 2019 wurde Ina Bimberg als 1. Vorsitzende verabschiedet. Mit seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, übernimmt nun Thomas Dietrich von der Planergruppe Oberhausen, Landschaftsarchitekt aus Essen, diese Aufgabe. In das Amt des 2. Vorsitzenden OWL wurde Andreas Winter, Landschaftsarchitekt aus Bielefeld, gewählt. Neue Fachsprecherin Freiraumplanung ist Isabella di Medici.

Ina Bimberg übergibt den Vorsitz an Thomas Dietrich, Foto: Judith Dohmen-Mick

© Ina Bimberg übergibt den Vorsitz an Thomas Dietrich, Foto: Judith Dohmen-Mick

RINN - Nordrhein-Westfalen

Werbung

GaLaBau - Nordrhein-Westfalen

Werbung

Christian Jürgensmann, 2. Vorsitzender der Landesgruppe bedankte sich bei Ina Bimberg, die sich während ihrer Amtszeit unermüdlich für die Interessen des bdla und des Berufsstandes eingesetzt hatte. Seit 1986 ist Ina Bimberg Mitglied im bdla. Anfang der 90-iger war sie Referentin/Fachsprecherin Bund für Öffentlichkeitsarbeit und später stellvertretende Vorsitzende. Im Vorstand der Landesgruppe engagierte sie sich ebenfalls. 2014 wurde sie stellvertretende Vorsitzende OWL und ab 2017 1. Vorsitzende der Landesgruppe. Das sind fast 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit, in der sie die Interessen unseres Berufsverbandes auf ihre freundliche und kompetente Art engagiert in Politik, Öffentlichkeit und in der Fachwelt vertreten hat.

Bestätigt in ihren Ämtern wurden außerdem Friedhelm Terfrüchte, Fachsprecher Stadtumbau bdla nw, Rainer Steinmeier, Fachsprecher Honorar- und Vertragswesen sowie Marcel Wiegard, Juniorensprecher.

Kassenbericht und Haushalt wurden verabschiedet. Die Themen der Beiratssitzung kurz vorgestellt. Ein Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen rundet den offiziellen Teil der Sitzung ab. Das ausführliche Protokoll der Sitzung ist ab Mitte April 2019 im geschützen Mitgliederbereich hinterlegt!

Hauptthema in 2019 sind die Strategien zur Klimaanpassung und die Vermittlung der Kompetenz des Berufsstandes in diesem interdisziplinären Themenkomplex.

Im Anschluss an die Sitzung hielt Peter Wirtz, Landschaftsarchitekt aus Schoten, Belgien, einen Werkvortrag zu seinen faszinierenden und internationalen Projekten und Gärten.

Peter Wirtz bei seinem Werkvortrag, Foto: Judith Dohmen-Mick

Bei einer deftigen Suppe und einem Gläschen Wein und Wasser klang der Abend mit anregenden Gesprächen aus.