Nordrhein-Westfalen

Pumptracks - die neuen Rollsportanlagen: Planung, Bau und Sicherheitshinweise

bdla-Tag auf der FSB

Ort

Köln

Datum

07. November 2019

Veranstalter

Stadt und Raum in Kooperation mit dem bdla nw

Pumptracks - die neuen Rollsportanlagen: Planung, Bau und Sicherheitshinweise

bdla-Tag auf der FSB

Ort

Köln

Datum

07. November 2019

Veranstalter

Stadt und Raum in Kooperation mit dem bdla nw

RINN - Nordrhein-Westfalen

Werbung

GaLaBau - Nordrhein-Westfalen

Werbung

Bei der FSB gibt es auch in diesem Jahr zum dritten Mal im Rahmen des PlanerForums den sogenannten bdla-Tag. Im Rheinland spricht man da schon von Brauchtum. Und das lässt sich auch auf die Themenbereiche beziehen, die an diesem Tag behandelt werden. Landschaftsarchitekt*innen sind teilweise schon viele Jahre 'an den Themen dran', die in letzter Zeit (auch) Schlagzeilen machen.

Als Neuerung wird es diesmal eine ca. 4-stündige Fortbildung zu "Pumptracks - die neuen Rollsportanlagen: Planung, Bau und Sicherheitshinweise" geben.

Beginn dieser kostenpflichtigen Fortbildungsveranstaltung ist 13 Uhr (Ende ca. 17 Uhr)

Ein Pumptrack in Asphaltbauweise ist nur eine einfache Bikeanlage sondern die vielseitigste Multifunktionsanlage für unterschiedlichste Rollsportarten. Neben den MTB & BMX Bikes sind diese Asphaltpumptrack ebenso Nutzbar für weitere Nutzergruppen wie Skateboarder, Longboarder, Inline Skater Roller Skater und sogar auch für Rollstuhlfahrer. Das Seminar richtet sich an Planer- und Bauherren in Kommunen und Sportvereine. Es vermittelt Grundlagen und Entscheidungshilfen für die Planung und Umsetzung von Pumptracks in Asphaltbauweise

  1. Anforderungen an die Planung von Rollsportanlagen, Bauweisen, Kosten
    Referent: David Welter, Landschaftsarchitekt AKNW, qualifizierter Spielplatzprüfer
    Dauer: ca. 45 Minuten
  2. Sicherheitstechnische Anforderung an Rollsportanlagen
    Referent: Ralf Maier, Landschaftsarchitekt BDLA, IAKF, FLL
    Dauer: 45 Minuten
  3. Pädagogik/ Soziale Wirkung von Pumptracks
    Referent: Konrad Willar
    Dauer: 45 Minuten
  4. Best Praktice - Beispiele von Anlagen
    Referent: Ralf Maier, Landschaftsarchitekt BDLA, IAKF, FLL
    Dauer 45 Minuten

anschließend Podiumsdiskussion mit allen Vortragenden
Dauer: 30 Minuten

Kostenbeitrag: 20 Euro für bdla-Mitglieder, 40 Euro für Nicht-Mitglieder
Fortbildungspunkte bei AKNW sind beantragt
Die Fortbildung findet in einem separaten Raum statt.

Anmeldung erforderlich und nur online möglich!

Wir empfehlen darüberhinaus auch den Besuch des kostenfreien Vormittagsprogramms des bdla-Tages im Bereich des PlanerForums.

Folgende Themen werden hier behandelt:

10.15 Uhr Klimawandel - Grün als Teil der Lösung
11.00 Uhr Spiel + Spaß - aber sicher - in Bewegung
11.45 Uhr Skateparks - Bausteine der Friedensarbeit in Krisengebieten
Nach den Vorträgen ist jeweils Zeit für Rückfragen, Diskussion u.a..

Fragen zum bdla-Tag beantwortet die Organisatorin für den bdla-NRW, Landschaftsarchitektin Dipl.-Ing. Yvonne Göckemeyer (info@plan-blatt.de).

 

E-Mail-Kontakt
bdlanw@bdla.de

zurück zu Liste