Nordrhein-Westfalen

Konsequenzen des EuGH Urteils für die Anwendung der HOAI

Ort

Mülheim

Datum

26. November 2019

Veranstalter

bdla

Konsequenzen des EuGH Urteils für die Anwendung der HOAI

Ort

Mülheim

Datum

26. November 2019

Veranstalter

bdla

RINN - Nordrhein-Westfalen

Werbung

GaLaBau - Nordrhein-Westfalen

Werbung

Es erwarten Sie interessante Vorträge und spannende Diskussionen mit unseren Referenten Dr. Schattenfroh (Justiziar bdla) und Christian Jürgensmann (Fachsprecher Wettbewerbs- und Vergabewesen). Das Seminar ist in 2 Teile gegliedert. In den zweiten Teil können sich die Teilnehmer aktiv einbringen. Bitte richten Sie Ihre konkreten Fragen zum Thema an bdlanw@bdla.de (bis spätestens 15. November 2019). Anmeldung ausschließlich online!

Termin:
26.11.2019, 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr (Eintreffen / Anmeldung ab 12:30 Uhr)

Veranstaltungsort:
Ruhrkristall (Franky' s Bar) - Seminarraum, Ruhrufer 5, 45479 Mülheim an der Ruhr

Teilnahmegebühr: 100,00 Euro für Nichtmitglieder des bdla, 60,00 Euro für Mitglieder des bdla bzw. Mitarbeiter/innen aus Mitgliedsbüros

Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung für Landschaftsarchitekten, Architekten und Stadtplaner bei der Architektenkammer NRW mit 4 Unterrichtsstunden a 45 Minuten anerkannt. Eine Teilnahmebestätigung wird am Tag der Veranstaltung ausgereicht. Die Veranstaltung ist auf max. 50 Teilnehmer begrenzt.
Stornierungen müssen bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltung eingegangen sein. Ansonsten wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig.

Eine Anmeldung kann auschließlich online erfolgen.

Programmablauf:

13 Uhr Thomas Dietrich, 1. Vorsitzender, und Christian Jürgensmann, 2. Vorsitzender und Fachsprecher Wettbewerbs- und Vergabewesen
Begrüßung und berufspolitsche Relevanz des Themas

13:30 - 15:00 Dr. Sebastian Schattenfroh, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Das Urteil des EuGH zum HOAI-Mindestsatz und die praktischen Auswirkungen für Landschaftsarchitekten eingehen.
Vortrag + Diskussionen und Fragerunde

Kurze Kaffeepause

15:15 - 17 Uhr Dr. Schattenfroh, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Von den Teilnnehmern formulierte und der Landesgruppe vorab gesammelte Praxisfragen, die sich typischerweise und immer wieder stellen, werden vom Referenten für diese Veranstaltung aufbereitet und gemeinsam diskutiert.
Das sind z.B.:

- Umgang mit Baukostenobergrenzen im Vergabeverfahren, in der Vertragsverhandlung und in der Projektabwicklung
- Spezifische Honorarfragen aus der HOAI, etwa:
•    Abgrenzung von HOAI-Leistungsbildern, insb. Abgrenzung zu Verkehrsanlagen und Technischer Ausrüstung,
•    getrennte Abrechnung mehrerer Freianlagen,
•    Art und Weise der Honorarberechnung bei Um- und Mehrfachplanungen,
•    richtiges Bieterverhalten in Vergabeverfahren, …
-  GaLa-spezifische Fragen aus den Leistungsphasen 6 und 7, etwa: produktneutrale Ausschreibung und Spielgeräte o.ä.
- Umgang mit schwierigen Bau-AN in der Bauphase, etwa bei Nachtragsforderungen

 

Information und Anmeldung
www.bdla.de/EuGH_26_November

E-Mail-Kontakt
bdlanw@bdla.de

zurück zu Liste