Nachrichten

Corona-Pandemie: PlanerInnen verhalten optimistisch

Im April 2021 erfolgte die vierte gemeinsame Kurzbefragung von Bundesarchitekten- und Bundesingenieurkammer zu den Auswirkungen der Pandemie auf die Planungsbüros. Erfreulicherweise ist die Zahl derjenigen, die negative wirtschaftliche Folgen spüren, in den vergangenen 12 Monaten kontinuierlich zurückgegangen. An der Umfrage hatten sich mehr als 5.000 Planerinnen und Planer beteiligt.

In der Auswertung aller Architektur-Büros gaben aktuell 22% der Befragten an, deutlich negative wirtschaftliche Auswirkungen der Pandemie zu spüren; 38% konstatierten leicht negative Auswirkungen. Wie auch in den vorherigen Umfragen von BAK und BIngK zeigt sich, dass die Lage bei den Landschaftsarchitekten vergleichsweise besser ist (deutlich negative Folgen bei 11%, leicht negative Folgen bei 41%, keine negativen Auswirkungen bei 48% der LA-Büros).

Die Einschätzung der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung hat sich seit April 2020 kontinuierlich verbessert. Gaben damals noch 24% der befragten Architekten an, für die kommenden drei Monate eine deutliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage zu erwarten, sind es in der aktuellen Umfrage nur noch 6%. Leichte Verschlechterungen werden aktuel von 25% erwartet.

Deutlich wurde bei der Befragung auch, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ingenieur- und Architekturbüros mittlerweile anders gelagert sind als zu Beginn der Pandemie. Während sich der Auftragseingang stabilisiert hat und weniger Büros über abgesagte oder verschobene Aufträge klagen, steigt der Anteil der Büros, die mit Personalausfällen auf der Baustelle oder im eigenen Büro zu kämpfen haben. Sprunghaft gestiegen ist im Vergleich zum November 2020 auch der Anteil der Büros, die über Verzögerungen in den Genehmigungsprozessen klagen und Lieferverzögerungen sowie Materialengpässen auf der Baustelle. Ob die Lieferverzögerung in Verbindung mit der Corona-Pandemie stehen, lässt sich aus den Umfrageergebnissen jedoch nicht ersehen.

Für weitere Details zu den Umfrageergebnissen siehe Pressemitteilung der BAK.

 

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ