Nachrichten

Präsidiumssitzung: Städtebauförderung und Masterplan Stadtnatur in der Debatte

Regelmäßig hat sich das Präsidium mit der Städtebauförderung befasst. Die Weiterentwicklung ab 2020 ist ein Auftrag aus dem Koalitionsvertrag.

Unterschiedlichste Akteure sind bereits aktiv, und so hatte das Präsidium Dipl.-Geogr. Thomas Arndt, Bundesamt für Naturschutz, Leipzig, Fachgebiet »Landschaftsplanung, räumliche Planung und Siedlungsbereich«, zur Präsidiumssitzung am 23. Januar 2019 eingeladen. Er stellte die Forschungsergebnisse der Studie »Urbanes Grün und Biologische Vielfalt in der Städtebauförderung« vor, was zu intensiveren Diskussionen führte.

Diese sollen gemeinsam mit Ministeriumsvertretern auf Bundes- und Landesebene weitergeführt werden. Von interessanten Diskussionen berichtete auch Harald Fugmann aus dem Dialogforum Stadtgrün des Bundes-innenministeriums am 14. Januar 2019. So standen die Auswirkungen des Weißbuchs »Stadtgrün« in den Kommunen im Mittelpunkt des Austauschs. Positive Auswirkungen für die Kommunen erwartet das Präsidium auch vom Masterplan Stadtnatur des Bundesumweltministeriums, sieht aber noch deutlichen Optimierungsbedarf.

Zentraler Tagesordnungspunkt war weiterhin die Nachbereitung der Klausursitzung im November 2018 (Bericht s. S. 32). Auftrag war, die Aktivitäten des Verbandes in einer To do-Liste zusammenzuführen und die Landesverbände um ihre Ergänzungen zu bitten. Ziel ist zur Vorbereitung der Diskussion im Beirat 2019, die Aktivitäten zu strukturieren, Synergieeffekte auszuloten und Modellprojekte für die Bündelung von Geschäftsführungsaufgaben zu entwickeln. Hierfür hat der Schatzmeister in seinen Haushaltsplänen bereits Vorsorge getroffen, wie auch für ein Projekt, um den Nachwuchs für den Beruf des Landschaftsarchitekten zu begeistern.

Erfreulich für das Präsidium ist, dass die Fachsprecher Bautechnik und Normenwesen, Gartendenkmalpflege, Internationale Zusammenarbeit, Landschaftsplanung und Pflanzenverwendung für eine Wiederwahl auf der Beiratssitzung zur Verfügung stehen. Für das Fachsprecheramt Ausbildungswesen hat der Arbeitskreis Marion Linke als Nachfolgerin von Dr. Ute Fischer-Gäde vorgeschlagen.


Quelle: bdla-Verbandszeitschrift "Landschaftsarchitekten" 1/2019

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ