Bremer Stadtgespräch im Klimacafé: Bäume in Gefahr

Zum Stadtgespräch im Stadtgespräch im Klimacafe lädt das Bündnis eine lebenswerte Stadt - grünes bremen, in dem auch der bdla N+B Partner ist und LiF - Leben in Findorf mit der Klimazone Bremen-Findorf ein.

Dienstag, den 22. Januar 2019, Klimacafe, Münchener Straße 146, Beginn 18.30 Uhr

 

Unsere Bäume in der Stadt haben eine große Bedeutung für die Wohn- und Lebensqualität. Bäume säubern die Luft, produzieren Sauerstoff und spenden Schatten. Sie verbessern das Stadtklima, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und kühlen ihre Umgebung – das ist in Zeiten des Klimawandels von enormer Bedeutung. Gerade größere und ältere Bäume wirken sich positiv auf ihre Umwelt aus. Aber in Städten haben Bäume mit besonderen Herausforderungen zu kämpfen: Mit versiegelten Flächen, der Verschmutzung, Hitze, Trockenheit, Streusalz und Krankheiten. Bei Baumaßnahmen kommt es häufig zu Schädigungen oder Fällungen von Bäumen, der Klimawandel verstärkt den Druck auf Stadtbäume. In Bremen droht ein dramatischer Verlust von alten Bäumen. Was ist zu tun, um den weiteren Verlust gerade von Altbäumen zu verhindern? Wie gelingt es, dass heute junge Bäume alt werden können? Und wie kann der Baumschutz in Bremen verbessert werden?

Antworten darauf gibt Dietmar Zacharias, Professor für angewandte und ökologische Botanik an der Hochschule Bremen im Gespräch mit Ulf Jacob, Sprecher des Bündnis lebenswerte Stadt und Mitglied des Beirates Findorff.

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 


Geschrieben am 16.01.2019 - geändert am 24.01.2019

 

© 2019 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]