Herbstversammlung des bdla nw - IGA 2027 und neue Mitgliedsbeiträge für Juniormitglieder

Rund 30 Mitgleider und Gäste konnte Ina Bimberg auf der Herbstversammlung des bdla nw am 22. November im Baukunstarchiv NRW begrüßen. Die Herbstversammlung steht für interessante Vorträge und Diskussionen.Gastredner zum Thema IGA Ruhr 2027 waren diesmal Thomas Fischer, zuständiger Referatsleiter beim RVR und Hoffschroer, Stadtplaner und Geschäftsführender Gesellschafter von Reicher Haase Assoziierte aus Aachen.

Auf der Tagesordnung stand außerdem die Änderung der Beitragsordnung für Juniormitglieder. Ziel ist die Anpassung und Harmonisierung der Beiträge in den Landesgruppen. Eine Mehrheit im Beirat, dem obersten Gremium des bdla, hatte sich für neue Mitgliedssätze von 25 Euro für Studenten und 75 Euro für Absolventen ausgesprochen. Die Änderung der Beitragssatzung mit diesen Beiträgen wurde einstimmig angenommen. Die Landesgruppe jetzt auch einen neuen Flyer aufgelegt, der die Vorteile einer Mitgliedschaft auflistet. Flyer als download!

Ina Bimberg hob das große Engagement der Kolleginnen und Kollegen hervor. Dies gelte sowohl für die Arbeit im Vorstand und in diversen Arbeitskreisen als auch für die Arbeit in der Architektenkammer NRW. Das konstruktive und kollegiale Miteinander trage sehr dazu bei, dass die ehrenamtliche Tätigkeit nicht nur Spass mache, sondern auch gute Ergebnisse erzielt würden.

Im Anschluss starteten die spannenden Vorträge und Diskussionen zum Thema IGA Ruhrgebiet 2027. Die Vorträge können im geschützten Mitgliedsbereich heruntergeladen bereit.

 


Geschrieben am 25.11.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]