Aktuelle Mitteilungen aus Sachsen

Seminar Bautechnik am 7.6.2017, Themen: Fassadenanschluss, Homogenbereiche...

Im Rahmen der Fortbildungsreihe des bdla Sachsen laden wir zu einem Halbtagsseminar am 7. Juni 2017 nach Chemnitz.

Gegenstand sind die Erarbeitung aktueller Normen und deren Anwendung anhand von Schadensfällen und Praxisbeispielen - in einer Weiterbildungsveranstaltung mit Workshop-Charakter, Referaten, die als Impulsvorträge fungieren und die Möglichkeit geben, eigene Problemstellungen einzubringen.

 

Inhalte:
Neue Normen richtig angewandt
DIN 1986-100 Entwässerung (geändert: Überflutungsnachweis, Regenspenden und Abflussbeiwerte)
DIN 18300 Erdarbeiten (Homogenbereiche)
DIN 18915 Vegetationstechnik, Bodenarbeiten (Bearbeitbarkeitsgrenzen)
DIN 18195 Bauwerksabdichtung (gilt auch für Mauern).

Boden und Baugruben
Bauwerksabdichtung / Drainage /
Baugrubenverfüllung / Fassadenanschluss

Mangelfreie Fassadenanschlüsse
Bauwerksabdichtung / Drainage / Baugrubenverfüllung / Fassadenanschluss

Praktische Anwendung
Begehung Brühl Boulevard Chemnitz,
fertiggestellter 1. Bauabschnitt

weitere Informationen und Anmeldung hier:
http://www.bdla.de/sachsen/aktuelles-termine/vortragsreihe-programm

 

 

 

 

Schulbaukonferenz 2016 - Bericht der bdla-AG Bildungsräume

Am 9. und 10.12.2016 fand die Schulbaukonferenz der Architektenkammer Sachsen in Dresden statt - eine rundum gelungene, sehr anregende und vielschichtige Veranstaltung. Inhaltlich konzipiert und gestaltet wurde die Konferenz vom Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit der Architektenkammer Sachsen unter Leitung von Ruairi O´Brien.

Am zweiten Tag war auch der Außenraum Thema - Sigrid Böttcher-Steeb (bdla Arbeitsgruppe Bildungsräume) beleuchtete gemeinsam mit Florian Ehrler aus Dresden das Thema Freiräume an Schulen. Sie zeigten nicht nur die komplexe Bandbreite der Freiraumgestaltung an Schulen auf - von der Erschließung bis zur Chillecke, sondern stellten auch kritische Fragen zum Stellenwert der Freiraumgestaltung im Gesamtkomplex Schulbau und zur fairen frühzeitigen Einbeziehung der Landschaftsarchitekten im Planungsprozess.

An den zwei Tagen war das Haus der Architekten voll ausgebucht und mit teils bienenstockartigem Summen in den diskussionsfreudigen Kaffeepausen gefüllt - die Teilnehmer waren sehr gut gemischt mit Vertreten aus vielen sächsischen Kommunen und Bauverwaltungen, Architektur- und Planungsbüros, Ministerien, SIB und überregionalen Referenten (allerdings kaum Landschaftsarchitekten...).

Es gibt enormen Handlungsdruck beim Schulbau, bei gleichzeitiger Vielzahl offener Fragen, zum Beispiel:

  • Wie können bei einem solchen (verschleppten) Baudruck wie in den Wachstumsräumen Leipzig und Dresden bei gleichzeitig enormem Kostendruck die Qualität und ein Minimum an Nutzerbeteiligung im Planungsprozess trotzdem ermöglicht werden?
  • Mit welchen Baukörpern und Schulgeländen können innovative Unterrichtsformen, neues Lernen und Inklusive Schule ermöglicht werden, wenn es weder politisch, noch in Förderrichtlinien und Bauvorschriften hierzu klare (innovative) Ansagen gibt?
  • Warum werden die Freiraumplaner oft erst viel zu spät (und manchmal gar nicht) in den Schulbauprozess einbezogen? Warum wird der Außenraum oft sträflich vernachlässigt? (Manche Architekten haben wieder Beispiele referiert, an denen eher Haustechniker als Landschaftsarchitekten als Mitverfasser genannt wurden oder der Außenraum auf einen späteren Tag X vertagt wurde. )

Hierzu haben Sigrid Böttcher-Steeb und Florian Ehrler deutlich Position bezogen. Die Standpunkte sind im Handout zu ihrem Vortrag formuliert. Impressionen spiegeln außerdem die Flipchartaufnahmen vom "Grünen Pausentisch" wider.

Auf unserer Internetseite können Sie sich über weitere Aktivitäten der bdla Arbeitsgruppe Bildungsräume informieren und aktuelle Stellungnahmen des bdla zur Schulbauleitlinie Dresden und zum Schulgesetz Sachsen einsehen.

 

 

bdla Studentenwettbewerb Mitteldeutschland 2016-2017 online

Mit dem aktuellen Wettbewerb, der von der Landesgruppe Sachsen betreut wird, geht der bdla Studentenwettbewerb in die 8. Runde. Nachdem in Sachsen in den zurückliegenden Jahren Themen in Dresden (Erweiterung Botanischer Garten) und Plauen ("Stadt ans Wasser") angeboten waren, findet der aktuelle Wettbewerb auf Einladung der Stadt Glauchau in Westsachsen statt. Thema ist die Aufwertung des Bahnhofsvorplatzes und des angrenzenden kleinen Stadtparks, sowie der Verbindungsachse in Richtung Innenstadt.

[…]

Mediation - Konfliktlösung für Architekten am 25.10.2016

Im Rahmen der bdla Fortbildungsreihe wird am 25. Oktober 2016 eine Veranstaltung zum Thema
"Mediation - Konfliktlösung für Architekten"
angeboten.

Zu diesem Halbtagsseminar wird man erfahren, wie man Konflikte in Planungs- Umwelt- und Bauprozessen lösen kann.

Weiterführende Informationen

 

Bustour zum Tag der Architektur - Freiräume von Schulen am 23. Juni 2016

Wie in den vergangenen beiden Jahren wird es wieder eine Exkursion im historischen Bus zu von Kindern genutzten Freiräumen im halböffentlichen Bereich geben.
Am 23.06.2016 werden mehrere Außenanlagen von Schulen das Ziel sein.


weitere Informationen:

Einladung Bustour Schulen.pdf

 

Anmeldung:

http://www.bdla.de/sachsen/aktuelles-termine/vortragsreihe-programm

Bustour - Freiräume von Schulen am 23. Juni 2016 (Rückblick)

Im schönen alten Panoramabus und geselliger Runde waren wir in bewährter Weise in der Stadt Dresden auf Exkursion. Dank der guten Vorbereitung durch Mitglieder der bdla Arbeitsgruppe Bildungsräume (Sigrid Böttcher-Steeb, Claudia Blaurock und Angela Schüler) führte die Tour durch eine spannende Auswahl unterschiedlichster Freiräume an Schulen.

Der herrlich sonnige Tag verstärkte ein Hauptthema des diesjährigen Ausflugs - die Bedeutung von Beschattung insbesondere an neu gebauten Einrichtungen, wo es an altem Baumbestand fehlt. Ansonsten gab es reichlich Gelegenheit den Erfahrungsschatz aufzubessern in den Gesprächen mit den zu verschiedene Schwerpunkten motivierten Akteuren (Planern, Schuldirektorinnen, Hortnerinnen, Hausmeister und weiteren).

 

{gallery}40{/gallery}

 

Roadshow "Grün in die Stadt" am 10. Mai in Dresden

Landschaftsarchitekten des bdla stehen dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. zur Seite, der mit einer Roadshow durch die Städte zieht, um auf deren Mehrbedarf an grünen Freiräumen aufmerksam zu machen.

Hier sind sie auf dem kurzfristig begrünten Platz vor dem Schauspielhaus am 10. Mai in Dresden zu sehen.

Pressemitteilung des Galabauverbandes zur bundesweiten Aktion mit Daten der Städtetour:
http://www.galabau.de/pressemitteilungen-details.aspx?newsid=11012

Sächsische Zeitung online - zur Aktion + Vorstellung von Innenstadtoasen durch Landschaftsarchitekten:
http://www.sz-online.de/nachrichten/dreimal-city-gruen-3392826.html

 

 

 

 

 

 

bdla nimmt Stellung - Schulgesetz und Schulbauleitlinie

Das Schulgesetz für den Freistaat Sachsen in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. Juli 2004 sieht unter § 37 Umwelterziehung eine ökologische Grundbildung aller Schüler vor. Der praktische Umweltschutz und eine positive Einstellung zur Umwelt sollen gefördert werden.

Im Entwurf der Änderung des Schulgesetzes soll dieser Paragraph gestrichen werden.

Der Landesverband Sachsen des bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten hat sich gegen diese Änderung ausgesprochen:

Stellungnahme zum Schulgesetz Sachsen

Bereits Mitte letzten Jahres hatte der bdla Sachsen ausführlich Vorschläge zur funktionalen Gestaltung von Schulaussenanlagen ausgeführt:

Stellungnahme zur Schulbauleitlinie Dresden

Weitere Stellungnahmen des bdla Sachsen können Sie hier einsehen.

Über die Aktivitäten der Arbeitsgruppe Bildungsräume können Sie sich hier informieren.


Studentenwettbewerb Mitteldeutschland 2015/ 2016 entschieden!

Am 11. März 2016 tagte das Preisgericht in den Stadtwerken Erfurt.

Ziel des Wettbewerbs war die Entwicklung einer öffentlichen Grünanlage und eines neuen Wohnquartiers auf dem Gelände zwischen der Martinikirche und der Heiligen Mühle im Erfurter Norden. Das Bearbeitungsgebiet wird westlich von der schmalen Gera begleitet und im Osten von der Mittelhäuser Straße begrenzt.

Die Bearbeitung des Wettbewerbs begann Anfang Oktober 2015 und startete mit einer gemeinsamen Ortsbesichtigung und einem Rückfragenkolloquium. Im Anschluss bearbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zum 19. Februar 2016 ihre Beiträge zum Wettbewerb.

Wir gratulieren den Preisträgern:

1. Preis                                  Frau Carolin Lichtenstein, TU Dresden

2. Preis                                  Herr Jonathan Sironi, TU Dresden

3. Preis                                  Herr Sander Van de Putte, HTW Dresden

engere Wahl                          Herr Sandro Jörg, Herr Maximilian Hornung, FH Erfurt

engere Wahl                          Frau Franziska Gernhart, TU Dresden 

engere Wahl                          Frau Carolin Hesse, TU Dresden
 

weiterführende Informationen:

http://www.bdla.de/sachsen/aktivitaeten/studentenwettbewerb

NachwuchsWBW grünebühne ausgeschrieben - Abgabe Ende April 2016

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) hat am 15. März 2016 einen bundesweiten Nachwuchswettbewerb für Studierende und Absolventen der Fachrichtungen Landschaftsarchitektur und Landespflege sowie Landschaftsarchitekten bis 35 Jahre ausgeschrieben.

Abgabefrist: 29. April 2016

Copyright: Rehwaldt Landschaftsarchitekten / Sebastian Fauck

[…]

Vergabeverordnung tritt in Kraft

Der Bundesrat hat am 11. März 2016 der Verordnung zur Modernisierung des Vergaberechts zugestimmt. Damit kann die Vergabeverordnung am 18. April 2016 in Kraft treten. Der bdla konnte in den vorangegangenen Beratungen erreichen, dass in § 78 "Grundsätze und Anwendungsbereich für Planungswettbewerbe" die Landschafts- und Freiraumplanung Berücksichtigung gefunden hat.

[…]

1. Mitgliederversammlung Sachsen 2016

Im Anschluss an die Weiterbildungsveranstaltung zur Verhandlungführung findet die erste Mitgliederversammlung 2016 statt.

Ort: Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden
Zeit: 18.30 Uhr
Teilnehmer: bdla-Mitglieder, bdla-Hospitanten des bdla Landesverbandes Sachsen

weiterführende Informationen:

http://www.bdla.de/sachsen/aktuelles-termine/termine-in-sachsen/details/4624

bdla Landesgruppe wählt neuen Vorstand

Am 04.11.2015 hat die Mitgliederversammlung der bdla Landesgruppe Sachsen über die zukünftige Zusammensetzung des Landesvorstandes beraten und beschlossen. Mit einstimmigem Votum wurde Dipl. Ing. Steffi Schüppel (Chemnitz) als neue 1. Vorsitzende ins Amt berufen. Stellvertretender Vorsitzender bleibt weiterhin Dipl. Ing. Stefan Leiste (Chemnitz), Schatzmeister bleibt weiterhin Dipl. Ing. Georg Braunsdorf (Dresden).

 

Wettbewerb Ländliches Bauen in Sachsen 2015

Der Wettbewerb Ländliches Bauen 2015 wurde durch den Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt ausgelobt. Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie ist für die Durchführung verantwortlich und hat den Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V. mit der Organisation des Landeswettbewerbes beauftragt.

Mit dem Wettbewerb soll das Bewusstsein für Qualität des ländlichen Bauens im Freistaat Sachsen geweckt werden. Gleichzeitig geht es darum, für traditionelle Werte ländlicher Baukultur und eine zeitgemäße Baugestaltung zu sensibilisieren. Der Wettbewerbsaufruf richtet sich vor allem an Vorhaben des demografiegerechten Dorfumbaus.

Alle erforderlichen Auslobungsunterlagen finden Sie unter:

http://www.smul.sachsen.de/laendlicher_raum/5105.htm

Fortbildung - Pflanzenverwendung TU Dresden

Wir laden Sie ein mit uns einen Nachmittag intensiv dem Thema Pflanzenverwendung zu widmen.

Die Veranstaltung wird am Donnerstag 2.7.2015 durch den bdla Sachsen in Kooperation mit der GdS Gesellschaft der Staudenfreunde und der TU Dresden durchgeführt und trägt den Titel:

ViolaCercis - Stauden und Stadtbäume mit Ästhetik

Folgende Vorträge werden angeboten:

Peter Janke aus Hilden, Autor und exzellenter Staudenkenner, bekannt für Garten HORTVS

  • Gartenästhetik im Wandel - Naturhafte Gartenbilder unter Verwendung von Stauden und Gräsern

Dr.-Ing. Alexander von Birgelen, TU Dresden, Vertretung der Professur Pflanzenverwendung

  • Neueste Trends urbaner Pflanzenverwendung

Prof. Dr. Andreas Roloff, Leiter Professur Forstbotanik, Direktor des Institutes für Forstbotanik und Forstzoologie, Direktor Forstbotanischer Garten Tharandt

  • Straßenbaumarten der Zukunft - Auswahl unter Berücksichtigung von Klimawandel, funktionellen und ästhetischen Kriterien

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

 

© 2019 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]