Aktuell - Schleswig-Holstein

Malenter Runde meets Hamburger Grüntöne am 09.11.2018

Der bdla Schleswig-Holstein und der bdla Hamburg laden zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein: “Stadtentwicklung zwischen Biotopverbund und Flächenkonkurrenz“

[…]

Danke! | Angelika Jacob verlässt nach 15 Jahren den Vorstand der AIK-SH

Nach 15 Jahren der ehrenamtlichen Tätigkeit verlässt Angelika Jacob den Vorstand der Architekten- und Ingenieurskammer Schleswig-Holstein. Der bdla bedankt sich ganz herzlich für das langjährige Engagement als Vertretung der Landschaftsarchitekten und für die regelmäßigen Informationen über die Aktivitäten der Kammer in den Vorstandssitzung des bdla. Aus der Landschaftsplanung kommend, vertrat Frau Jacob die Belange der grünen Planer mit Klarheit und Herz. Als einzige Frau im Vorstand verstand sie es, ebenfalls die weibliche Sicht der Dinge geschickt einzubringen. Wir bedauern diesen Schritt, können aber nach so langer Amtszeit auch die Gründe nachvollziehen.

[…]

Baustellenexkursion 'Unter den Linden / Ox-Park in Hamburg

`Unter den Linden / Ox-Park, Hamburg-Langenhorn´ Neues Wohnen auf dem Gelände des ehemaligen Klinikums Ochsenzoll


Der Bund deutscher Landschaftsarchitekten (bdla), Landesverband Hamburg und Landesgruppe Schleswig-Holstein, laden herzlich zu einer Fortsetzung ihrer beliebten Veranstaltungsreihe `Baustellenbegehungen´ ein.
Das denkmalgeschützte Ensemble des ehemaligen Krankenhauses Ochsenzoll von 1891 wird zu einem neuen Wohnquartier mit rund 450 WE entwickelt und nachverdichtet. Die Gebäude und Pavillons stehen in einer rund 11ha großen Parkanlage. Ehemalige Patientengärten werden zu privaten Gärten. Parkartige Strukturen, wie beeindruckende Großbäume, Lindenalleen und eine vielfältige Bepflanzung, werden erhalten bzw. ergänzt und zugänglich gemacht. Dabei sind Baumpflege sowie Regenwassermanagement wesentliche Aspekte dieses Bauvorhabens.

Die Planung seit 2012 und die Baustellenentwicklung von drei Jahren sind an einem Standort ablesbar, vom Baubeginn des 1.BA in 2015 bis zu dem zurzeit in der Ausführung befindlichen letzten 3.BA 2018.
Führung durch Nikolaus Gurr, GHP Landschaftsarchitekten, Hamburg sowie Dr. Jens Beck, Behörde für Kultur und Medien/ Denkmalschutzamt Hamburg/ Referat Gartendenkmalpflege und andere.

Die Veranstaltung richtet sich ausdrückllich an junge Landschaftsarchitekten. Fragen zu Bauweisen und Problemlösungen werden erörtert. Planungsbüros werden aufgefordert Ihre jungen Mitarbeiter auf die Veranstaltung hinzuweisen.

Termin: Donnerstag 26.04.2018 um 16 Uhr
Treffpunkt: Wasserturm am Jütlandring, Hamburg

U-Bahn: U1 Haltestelle Kiwittsmoor + 10 Minuten zu Fuß über den Zugang Ochsenweberstraße 19 durch das Quartier über die Lindenallee.
Buslinie 292 Haltestelle Klinikum Nord + 10 Minuten zu Fuß über die Henny-Schütz-Allee/ Fassbinderweg, links neben dem Neubau Jütlandring 60-66.

Wir bitten Sicherheitsschuhe bzw. festes Schuhwerk anzuziehen, da das Gelände z.T. noch Baustelle ist. Der bdla übernimmt keine Haftung.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Kommen!

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Die diesjährige Mitgliederversammlung war gut besucht und wir konnten als neues Mitglied Pia Becker aus Lübeck willkommen heißen. Im Vorstand und in der Geschäftsführung gab es einige Wechsel. So wurden zum neuen Vorstand Gunnar ter Balk als 1. Vorsitzender, Michael Mäurer als 2. Vorsitzenden und Sandra Böhnert als Schatzmeisterin gewählt. Jo Agnes Hauck verließ nach langjährigem Engagement den Vorstand. Herr Mäurer dankte allen Vorständlern für die gute Zusammenarbeit in den 6 Jahren seiner Amtszeit und besonders Jo Agnes Hauck, die seit 1999 in diversen Funktionen im Vorstand tätig war, und in den letzten 8 Jahre die Kasse hervorragend geführt hat. Als erste Amtshandlung bedankte sich Gunnar ter Balk bei Michael Mäurer für dessen Engagement im bdla und die tolle Zeit im Vorstand.

c) Bernd Groth

Auch Sandra Böhnert übergibt nach 6 Jahren Amtszeit die Geschäftsführung. Neu berufen wurde Ingrid Max aus Lübeck.

Beisitzer sind weiterhin Angelika Jacob, Axel Fichtner und wieder neu Bernd Groth. Der vierte Beisitzerposten konnte nicht besetzt werden.

In folgende bdla-Arbeitskreise entsenden wir weiter/neu Mitglieder:
- AK Ökonomie: Jens Bendfeldt (neu)
- AK Landschaftsplanung: Peter Hermanns
- AK Aus- und Fortbildung: Maria Julius
- AK Öffentlichkeitsarbeit: Michael Mäurer
- AG Junge Büros: Sandra Böhnert (neu)



 

Einladung zur Mitgliederversammlung am 09.03.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie ganz herzlich zur Mitgleiderversammlung am 09.03.2018 im Restaurant Fördeblick in Kiel einladen.

11 Uhr   öffentliche Vorstandssitzung
14 Uhr   Mitgliederversammlung

Ort: Restaurant Fördeblick, Kanalstraße 85, 24159 Kiel-Holtenau

Als Highlight hält Frau Dr. Wilhelmy, Leiterin der Abteilung Projekte und Stiftungsfamilie der Stiftung Naturschutz einen
Vortrag über die "Großprojekte der Stiftung".

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Erste Sondierungsgespräche zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein

Am 05.02.2018 trafen sich die beiden Vorstände der Landesverbände Schleswig-Holstein und Hamburg in Norderstedt zu einem ersten Kennenlernen. Die schwierige Suche in Schleswig-Holstein nach einem neuen Vorstand für die Wahlen zur Mitgliederversammlung im März sowie der Mangel an Kapazitäten zur Organisation der Malenter Runde 2017 und ähnliche Problem im Hamburger Landesverband, ließen die Idee einer engeren Zusammenarbeit aufkommen. In diesem Treffen ging es darum herauszufinden, ob und wie eine gemeinsam organisierte Veranstaltung ausehen könnte. Ergebnis der sehr netten Gespräche war die Zusammenstellung einer Arbeitsgruppe, die sich mit der Organisation einer gemeinsamen Tagesveranstaltung mit Vorträgen am Vormittag, Exkursion am Nachmittag und einem netten Beisammensein am Abend beschäftigt. Diese soll im September stattfinden. Inhaltlich soll es um den Themenkomplex der wachsende Stadt gehen. Die Arbeitsgruppe trifft sich am 19.03.2018 wieder in Norderstedt, um in die konkretere Planung einzusteigen.

Malenter Runde gelungen!

Obwohl kurzfristiger als sonst angekündigt und mit einer Teilnehmerzahl von 23 Personen kleiner als in den vergangenen Jahren, war die Malenter Runde doch auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg. Zusammen mit der Trainerin und Coacherin Gerlinde Lahr konnten am Freitag Themen des Berufstandes diskutiert werden. Hier vor allem der Fachkräftemangel und der Umgang mit immer größer werdender Bürokratie. In der kleinen Runde kam schnell ein familiäres Gefühl auf und der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen war sehr bereichernd.

Frau Pütz von gruppef aus Berlin zeigte am Samstag anhand vieler Beispiele, wie die Umsetzung des Weißbuch Stadtgrün gelingen kann. Wie die Vorsorge in bezug auf Starkregenereignisse aussehen kann, und welche Faktoren zu beachten sind, erläuterte Frau Dr. Kruse in Ihrem anschießenden Vortrag über die klimaangepasste Überflutungs- und Hitzevorsorge.

Der Uwe Seeler Fußball Park bot wie immer ein ausgezeichnetes Umfeld für eine Tagung mit Klausurcharakter. So wurden auch beim 'Abend der Landschaftsarchitektur' die persönlichen Verbindungen bei geistreichen Getränken mit viel Freude gestärkt und neue dazugewonnen.

Im nächsten Jahr findet die Malenter Runde wieder am zweiten Wochenende im November statt.

Malenter Runde 2017 | Programm und Anmeldung

Am 10. und 11. November 2017 lautet das Thema der diesjährigen Malenter Runde:
Neues am Horizont - quo vadis architecte horticus?

Programm

Anmeldung

Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung direkt beim Uwe Seeler Fußball Park, Am Stadion 4, 23714 Malente-Gremsmühlen, www.usfp-malente.de, 045 23 / 202 240-10.
Kontingente sind bis zum 08.10.2017 reserviert.
 


Malenter Runde 2017 | Neues am Horizont - quo vadis architecte horticus?

Am 10. und 11. November 2017 lautet das Thema:
Neues am Horizont - quo vadis architecte horticus?

In diesem Jahr besinnt sich die Malenter Runde auf ihre Anfänge und stellt den Erfahrungsaustausch und die Diskussion über unseren Berufsstand in den Vordergrund.
Wo liegt das Tätigkeitsfeld des Planers in der Zukunft? Wie wirkt sich der weitere Fachkräfterückgang aus und wie kann man dem entgegen wirken? Auf welche Entwicklungen im Berufsfeld müssen wir uns vorbereiten? Ist das kleine Planungsbüro ein Auslaufmodell? Wie wichtig sind die Netzwerke mit anderen Berufsgruppen? Wie können sich die Büros unter den zukünftigen Herausforderungen am Markt behaupten?
Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich die Runde in einem Workshop unter der Leitung von Gerlinde Lahr, Trainerin und Coach mit langjähriger Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten.

Um gleich neue Wege zu gehen, und das Potenzial der Gruppe zu nutzen, werden zunächst analoge Methoden zum Einsatz kommen. Dies soll eine Bestandsaufnahme der anderen Art ermöglichen und Antworten auf die Frage zu geben: Wo wollen wir denn eigentlich hin? Weiterführende Fragen wie: „Was hat uns bisher gehindert oder blockiert? Welche Potenziale sind noch nicht genutzt?“ können den Blick erweitern und zu neuen strategischen Gedanken und Entscheidungen führen.

Friedhelm Terfrüchte wird dazu als langjähriger Büroinhaber von Davids, Terfrüchte und Partner ein Impulsreferat mit einem kritischen Rück- und Ausblick auf die Profession halten.

Am zweiten Tag gibt es einen Überblick über aktuelle Themen der Landschaftsarchitektur die sich aus dem neuen Weißbuch Stadtgrün ergeben und anlässlich der Wetterkapriolen dieses Sommers werden wir uns von den aktuellen Forschungsergebnissen zur Überflutungs- und Hitzevorsorge in innerstädtischen Quartieren berichten lassen.

Im letzten Jahr war sie ein Erfolg. In diesem Jahr soll sie auch nicht fehlen, die kleine Sporteinlage im Geiste von Malente.Turnschuhe und bequeme Kleidung sollten somit im Reisegepäck nicht fehlen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammen wieder informative, inspirierende und bewegende Tage zu verbringen! Beginn ist in diesem Jahr am Freitag um 14 Uhr!

Der Flyer sowie die Online-Anmeldubng folgen in Kürze.


 

Nordbau 2017: Deutsch-dänische Podiumsdiskussion "Grün in die Stadt"

Schleswig-Holsteins nördlicher Nachbar Dänemark kann im Hinblick auf die Etablierung des Stadtgrüns mit seinen vielfältigen Funktionen auf eine lange Erfahrung zurückblicken. Im Rahmen der Nordbau 2017 werden auf dem Gemeinschaftsstand der Grünen Verbände und der Wohnungswirtschaft verschiedene Projekte aus Dänemark und Deutschland präsentiert. Dieses ist Anlass genug, auch in ein direktes Gespräch zu treten.

Wir laden Sie recht herzlich zu einer Podiumsdiskussion und einem deutsch-dänischen Erfahrungsaustausch mit anschließendem Loungeabend nach Neumünster ein.

Wann:     15. September, 17:00 Uhr
Wo:         Raum F 2 im Foyer Nord

Bitte melden Sie sich zur Podiumsdiskussion und seperat zur Teilnahme am Loungeabend unter dem Betreff bdla bei der Architekten und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Frau Dreidemie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fax 0431/5706525.  Eintrittskarten werden Ihnen dann zugesandt. Anmeldeschluss ist der 04.09.2017.

 

Sommerexkursion: ACO Werksbesichtigung mit Besuch der NordArt

Wir laden Sie ganz herzlich ein zur Sommerexkursion des bdla Schleswig-Holstein. In diesem Jahr bieten wir eine Werksbesichtigung bei der Firma ACO mit anschließendem Besuch der Kunstausstellung NordArt an.

Zeit: 14 Uhr
Ort: ACO-Academy, Am Friedrichsbrunnen, 24782 Büdelsdorf

Um Anmeldung bis zum 18.09.17 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.

Malenter Runde | Dies Jahr wieder ein voller Erfolg!

Mit dem Titel der diesjährigen Malenter Runde "Move it! Sport und Bewegung im öffentlichen Raum" hat die Malenter Runde 2016 wieder einen Volltreffer gelandet. Mit 65 Teilnehmern war die Veranstaltung ausgebucht.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Mäurer und den Grußworten der neuen Bürgermeisterin von Bad Malente Tanja Rönck führte unser langjähriger Moderator Freddy Terfrüchte wieder hervorragend durch die Veranstaltung. Im ausgebuchten Uwe Seeler Fußball Park wurde den Teilnehmern ein breites Themenspektrum geboten. Vom Sportwissenschaftler Prof. Dr. Flatau, über die Sportentwicklungsplanung von Frau Slapa hin zur Finanzierung und Förderung von Sport- und Bewegungsangeboten im Freien durch das MELUR. Und weiter über die Lärmbelastung hin zu Erfahrungsberichten, bot der Freitag einen perfekten Spannungsbogen mit allen wichtigen Fragestellungen zum Sport im Freien.

Dem Thema und den Veranstaltungsort entsprechend, wurde in diesem Jahr als Abschluss eines langen Seminartages den Teilnehmern ein sportliches und kreatives Bewegungsangebot in der Sporthalle ermöglicht. Dazu stellte die Firma Playpark ihr "Imagination Playground" Spielsystem zur Verfügung.

Auch der zweite Tag stand mit seinen Vorträgen dem Freitag in nichts nach. Den Einstieg machte Prof. Dr. Axt zum Thema "Outdoor-Fitnessgeräte: Gut gedacht - oft schlecht gemacht" mit einem breiten Spektrum an Beispielen. Impulse für zeitgemäße Bewegungsräume gaben anschließen der Skater Ingo Naschold und der Rollstuhlskater David Lebuser, sowie als letztem Vortrag der Parkourläufer Pablo Giese. Mit diesen drei Freaks und ihren atemberaubenden und sehr sympatischen Eindrücken aus einer ganz speziellen Welt, erreichten die Vorträgen den Höhepunkt der diesjährigen Malenter Runde.

Fazit: Komunikation ist alles! Wenn wir Landschaftsarchitekten bereit sind, andere Interessengruppen in unsere Planung zu involvieren, dann könnten wir von der Sportwissenschaft angefangen bis hin zum Parkourlauf nur voneinander gewinnen.

Exkursion Louis Poulsen und Traphold Museum of Modern Art

Am 14. September lud der bdla Schleswig-Holstein zu einer Exkursion nach Dänemark ein. Erstes Ziel der Gruppe mit Teilnehmern aus Hamburg, Lübeck, Kiel und Wester-Ohrstedt war das Werksgelände vom Leuchtenhersteller Louis Poulsen. Nach einem gemeinsamen Essen in der Kantine ging es in einer zweistündigen Führung durch die Werkshallen. Wer wollte konnte selbst handanlegen und eine eigene Leuchte herstellen.

Anschließend stand ein Besuch des berühmten Traphold Museums of Modern Art auf dem Programm. Eine professionelle Führung, organisiert von der Firma Louis Poulsen, gab tiefere Einblicke in die Hintergründe der Ausstellung. Ein gelungener Tag!

 

Sommerfest in kleinem Rahmen nachgeholt

Am 04.Oktober 2016 wurde das aufgrund des Todes von Reimer Meier abgesagte Sommerfest auf der Landesgartenschau in Eutin, in kleinem Rahmen nachgeholt. Gemeinsame hatten der bdla Schleswig-Holstein und der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein/Hamburg seine Mitglieder in die Kulturscheune geladen. Der letzte Tag der Landesgartenschau lud zu einem gemeinsamen Rückblick über die vergangenen Monate ein. Michael Mäuer (1. Vorsitzender bdla) und Mirko Martensen (1. Vorsitzender FGL) lobten das Engagement auf der LGS und gedachten dem Verlust durch den Tod von Reimer Meier, der die Landesgartenschau maßgeblich mitgestaltet hat. In entspannter Atmosphäre konnten an diesem Abend wieder neue Kontakte geknüpft und die gute Verbindung zum FGL für neue gemeinsame Projekte genutzt werden.

Anmeldung Malenter Runde 2016 online!

Die "Malenter Runden" sind seit vielen Jahren ein fester Termin in der Jahresplanung des bdla Schleswig-Holstein und finden traditionell in der Holsteinischen Schweiz in Bad Malente-Gremsmühlen statt.

Die nächste Malenter Runde veranstalten wir am 04.-05. November 2016 unter dem Thema "Move it! - Sport und Bewegung im öffentlichen Raum".

Sport und Bewegung im Freien spiegeln viele Aspekte einer Gesellschaft wieder und sind somit ständigen Veränderungen unterworfen. Dachte man bei „Sport“ früher automatisch an Sportplätze und -vereine, so zeigen heute Parcourläufer und Disc-Golfer, dass sich (fast) jedes urbane Umfeld für sportliche Betätigungen nutzen lässt. Wohin gehen die Trends beim informellen Sport? Wo stehen die Landschaftsarchitekten in diesem Kontext? Was können wir aus den Erfahrungen älterer Anlagen für unsere tägliche Arbeit lernen?

Von der „Sportentwicklungsplanung“ für eine ganze Stadt bis hin zu den Vor- und Nachteilen von Outdoor-Fitnessgeräten reicht der Spannungsbogen der diesjährigen Malenter Runde. Wieder wollen wir den fachlichen Blick über den Tellerrand mit der Möglichkeit zum kollegialen Austausch verbinden.


Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammen wieder 1,5 informative, inspirierende und bewegende Tage zu verbringen!

Melden Sie sich hier online an:

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]