Erste Sondierungsgespräche zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein

Am 05.02.2018 trafen sich die beiden Vorstände der Landesverbände Schleswig-Holstein und Hamburg in Norderstedt zu einem ersten Kennenlernen. Die schwierige Suche in Schleswig-Holstein nach einem neuen Vorstand für die Wahlen zur Mitgliederversammlung im März sowie der Mangel an Kapazitäten zur Organisation der Malenter Runde 2017 und ähnliche Problem im Hamburger Landesverband, ließen die Idee einer engeren Zusammenarbeit aufkommen. In diesem Treffen ging es darum herauszufinden, ob und wie eine gemeinsam organisierte Veranstaltung ausehen könnte. Ergebnis der sehr netten Gespräche war die Zusammenstellung einer Arbeitsgruppe, die sich mit der Organisation einer gemeinsamen Tagesveranstaltung mit Vorträgen am Vormittag, Exkursion am Nachmittag und einem netten Beisammensein am Abend beschäftigt. Diese soll im September stattfinden. Inhaltlich soll es um den Themenkomplex der wachsende Stadt gehen. Die Arbeitsgruppe trifft sich am 19.03.2018 wieder in Norderstedt, um in die konkretere Planung einzusteigen.


Geschrieben am 05.02.2018 - geändert am 17.03.2018

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]