Aktuell - Schleswig-Holstein

Reimer Meier verstorben | Sommerfest am Freitag 15.7. abgesagt

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben heute die traurige Pflicht Ihnen mitzuteilen, dass der Ehrenpräsident des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Reimer Meier
am Samstag, den 09. Juli 2016 verstorben ist.

Das für Freitag, den 15. Juli 2016 geplante Sommerfest sagen wir hiermit
offiziell ab. Ob und wann das Sommerfest nachgeholt wird werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen.

Die Trauerfeier findet am Dienstag, den 19. Juli 2016 um 13:30 Uhr auf dem Alten Friedhof, Hauptstr. 31a in 25582 Hohenaspe statt.

Die Nachricht über seinen Tod löst bei uns Fassungslossigkeit und tiefe Trauer aus. In diesen schweren Stunden sind unsere
Gedanken bei seiner Frau und den Angehörigen. Im Namen des bdla Schleswig-Holstein möchte wir unser tiefes Mitgefühl
aussprechen und uns für die längjährigen Aktivitäten von Reimer Meier für die Grüne Zunft bedanken.

Malenter Runde 2016 | Move it! - Sport und Bewegung im öffentlichen Raum

Vorankündigung

Malenter Runde 2016 | 04.-05.11.2016 | Uwe Seeler Fussball Park | Bad Malente - Gremsmühlen

Sport und Bewegung im Freien spiegeln viele Aspekte einer Gesellschaft wieder und sind somit ständigen Veränderungen unterworfen. Dachte man bei „Sport“ früher automatisch an Sportplätze und -vereine, so zeigen heute Parcourläufer und Disc-Golfer, dass sich (fast) jedes urbane Umfeld für sportliche Betätigungen nutzen lässt. Für Parks fordern Seniorenbeiräte Fitnessgeräte und bis hin zur Wohnumfeldgestaltung werden Anlagen gebaut, die dem informellen Sport dienen.

Wohin gehen die Trends beim informellen Sport?
Wo stehen die Landschaftsarchitekten in diesem Kontext?
Was können wir aus den Erfahrungen älterer Anlagen für unsere tägliche Arbeit lernen?

Von der „Sportentwicklungsplanung“ für eine ganze Stadt bis hin zu den Vor- und Nachteilen von Outdoor-Fitnessgeräten reicht der Spannungsbogen der diesjährigen Malenter Runde. Wieder wollen wir den fachlichen Blick über den Tellerrand mit der Möglichkeit zum kollegialen Austausch verbinden. Dieses Jahr kommt, ganz im Sinne des „(Fußball)Geistes von Malente“, auch noch ein kleiner Praxisteil hinzu – Turnschuhe sollten somit im Reisegepäck nicht fehlen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammen wieder 1,5 informative, inspirierende und bewegende Tage zu verbringen!

Durchblick Landschaftsarchitektur auf der Landesgartenschau Eutin

Mit dem Projekt „Durchblick – Landschaftsarchitektur“ informiert der bdla Schleswig-Holstein an ausgewählten Standorten über das Mitwirken des Landschaftsarchitekten an der jeweilige Entwurfsidee, sowie über die einzelnen Tätigkeitsbereiche der Landschaftsarchitekten. Der Fokus wird durch ein Guckloch in einer Eichenbohle auf die einzelnen Themenbereiche gerichtet. Eine Informationstafel liefert dem Betrachter die wesentlichen Informationen, die Ihm ermöglichen das Gesehene in den größeren Zusammenhang der Gartenschau und der Stadtentwicklung einzuordnen. Über einen QR-Code auf den Informationstafeln wird eine Verlinkung auf weitere Informationen zum jeweiligen Thema ermöglicht. Die Inhalte der Informationstafeln sind auch hier hinterlegt:

Flyer zum Projekt sowie zum bdla sind im "Treffpunkt Grün" im Bereich der Hausgärten erhältlich.

Erfolgreiche Jahrestagung des bdla im Eutin Schloss

 

Am 15.April 2016 fand die diesjährige Jahrestagung des bdla im Eutiner Schloss, dem Vorhof der Landesgartenschau statt. Zur Veranstaltung waren ca. 40 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet angereist. Im herrschaftlichen Ambiente des Rittersaales begrüßte der 1. Vorsitzende des Landesverbandes Schleswig-Holstein Michael Mäurer die Teilnehmer und lud zum Abschluss am Samstag zu einer Exkursion über das Landesgartenschaugelände ein. Am Vormittag konnte die offizielle Jahrestagung mit Diskussionen zu den Anträgen und im speziellen zu den Änderungen in der Satzung und Bietragsordnung des bdla konstruktiv und erfolgreich abgeschlossen werden. Nach einem gemütlichen Mittagessen in der Schlossküche bot der Nachmittag eine interessante Diskussion mit Prof. Dr. Hagen Eyink, Referatsleiter im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zum Weißbuchprozess der Bundesgregierung zum Thema "Grün in der Stadt".

Am Abend trafen sich die auf verschiedene kleine Hotels in Eutin verteilten Teilnehmer, zum gemütlichen Ausklang in privater Atmosphäre im Brauhaus am Markplatz.

Am Samtag morgen führte Herr Kamer von der Landesgartenschaugesellschaft die Teilnehmer durch den Seepark, der nach der Gartenschau der Bevölkerung zur Verfügung steht und nicht rückgebaut wird. Um den Teilnehmern einen Geschmack vom echten Norden zu vermitteln, spendierte Michael Mäurer Kieler Sprotten und Kümmelschnaps. Der zweiten Teil der Exkursion führte in den historischen Schlosspark und den neu errichteten Küchengarten. Trotz starker Regenschauer bekamen die Teilnehmer einen Eindruck von dem unerwartet herrschaftlichen Kleinod im hohen Norden. Insgesamt eine gelungen und schöne Veranstaltung mit viel Diskussion und Austausch unter Fachkollegen.

Erfolgsgeschichte des bdla im Web

Hohe Besucherzahlen auf bdla.de und landschaftsarchitektur-heute.de

2015 gab es auf bdla.de 785.000 Seitenansichten und 150.000 Besucher mit einer vierminütigen
Aufenthaltsdauer. Auf Landschaftsarchitektur-heute.de 500.000 Seitenansichten und 85.000 Besucher (ohne die eingeloggten Büros). Die hohen Besucherzahlen bestätigen die hervorragende Qualität der beiden Homepages.

Auffällig ist, dass die Benutzung am PC während der Geschäftszeiten überwiegt. Die
mobilen Anwendungen liegen 14% bei landschaftsarchitektur-heute.de und mit 12%
bei bdla.de weit zurück. Auf landschaftsarchitektur-heute.de wird die
Planungsbürosuche am stärksten frequentiert, wobei Themen(Cluster) etwas ins
Hintertreffen geraten .
Für einige Verwunderung sorgte die Beobachtung, dass unter Studenten
dieses Portal mit seinen über 1.500 online gestellten Projekten nicht so bekannt zu
sein scheint. Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit erarbeitet einen Entwurf zur Bewerbung der von Landschaftsarchitektur-heute.de unter Studenten.

Wir laden daher weiterhin alle Planungsbüro ein, Ihre Projekte auf landschaftsarchitektur-heute.de einzustellen!

Minister Habeck übernimmt Schirmherrschaft für Malenter Runde

Der bdla Schleswig-Holstein bedankt und freut sich sehr über die Übernahme der Schirmherrschaft für die Malenter Runde 2015 durch Herrn Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein.

Daher möchten wir Sie ganz herzlich zur Malenter Runde 2015 unter dem Motto www.WindWetterWasser einladen.
In der Veranstaltung beleuchten wir das Thema Klima von einer etwas anderen Seite. Die Firma WeatherPark aus Wien
wird uns die heutigen Möglichkeiten der Klimasimulation in Städten präsentieren und darauf aufbauend werden Kollegen aus
den Stadtverwaltungen ihre Erfahrungen und die Möglichkeiten diese Simulation in die Planung umzusetzen darlegen. Darüber
hinaus wird es um die Standfestigkeit von Bäumen gehen und den Umgang mit Sturmschäden in historischen Gartenanlagen.

Es gibt noch freie Plätze! Melden Sie sich an!


 

Spitzentreffen der Vorstände bdla und FGL

Der Einladung des FGL-Vorstandes zum "ersten Spatenstich der Hausgärten" am 05.10.2015 nach Eutin folgten Michael Mäurer, Sandra Böhnert, Angelika Jacob und Bernd Groth, so dass der Vorstand angemessen vertreten war.  Bei herrlichem sonnigen Herbstwetter hielt die Staatssekretärin des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft und Umwelt und ländliche Räume Frau Dr. Schneider eine anregende und mitreißende Rede mit viel Feingefühl für die grüne Profession. In anschließenden Gesprächen mit Frau Dr. Schneider wurde die Schirmherrschaft des Minsteres für die Malenter Runde angesprochen und der Wunsch dargelegt, sie als Rednerin einzuladen.

Nach der offiziellen Veranstaltung hatte der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau zum gemeinsamen Essen ins Eutiner Brauhaus eingeladen. Anwesend vom Vorstand waren Herr Martens, Herr Prehn, Herr Reimer und der Geschäftsführer Herr Meierewert. Die Planungen zur gemeinsamen Veranstaltung auf der LGS wurden konkretisiert. Für das Jahr 2017 sind Veranstaltungen auf der NordBau geplant.

Sommerausflug | Ein faszinierendes Baummuseum...

Mit dem Bestimmen von 20 Baumscheiben mit Rinde als Quiz begann der Sommerausflug des bdla am 04.09.2015 auf dem Betriebsgeländes vom Baumpflege Thomsen in Pinneberg. Staunend und fasziniert wurde die Gruppe aus Mitgliedern, FGL-Vorstandes und bdla-Hamburg Mitgliedern von Herrn Thomsen persönlich über sein Gelände, inkl. Aboretum der "Bäume des Jahres" geführt. Zu jedem Ausstellungsstück gab es eine Geschichte und viel lehrreiches über Standfestigkeit von Bäumen, Möglichkeiten der Lebensdauervorhersagen und spannende Rettungstechniken geringelter oder halb gefällter Bäume. Krönender Abschluss der Führung war die Besichtigung mehrerer hundert aufbereiteter  Baumscheiben verschiedenster Größen, Zapfen und Baumpilzen im Vorraum des Bürogebäudes, dem eigentlichen Museum!

Nach sovielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen ging es zum gemütlichen Teil ins Schulauer Fährhaus. Die nette Atmosphäre und die gute Zusammenarbeit mit dem FGL und dem bdla Hamburg wurden von allen Redner betont und allen Anwesenden bestätigt. So denn gab Herr Thomsen aufgrund der netten Begegnung zum Abschluss eine Runde aus. Um sich für die Einladung zu revenchieren und die guten Gespräche weiter zuführen, wurde der Vorstand des bdla zum ersten Spatenstich der Hausgärten und anschließendem gemeinsamen Essen mit dem Vorstand des FGL nach Eutin eingeladen.

Rund um ein gelungenes Treffen!


Anmeldung Malenter Runde 2015 online!

Am 06.-07.11.2015 lädt der bdla Sie ganz herzlich zur Malenter Runde 2015 unter dem Thema www.WindWetterWasser in den Uwe Seeler Fußball Park ein.

 

www.WindWetterWasser 

Das Thema geht uns alle an!                                                                     
Kaum eine Woche, in der es nicht zu nationalen und internationalen Treffen kommt: Klimagipfel, Klimadialoge, auf denen Klimaziele und Strategien diskutiert werden, Klimahelden und die Klimakanzlerin erkoren werden. Meldungen von wetterabhängigen Katastrophen und Mahnungen erreichen uns in immer kürzeren Abständen.
Klimawandel und Klimaschutz sind in aller Munde. Auch in unseren Köpfen? Wo stehen wir als Planer in diesen Szenarien und Handlungsfeldern? Welchen Stellenwert haben diese abiotischen Faktoren Wind und Wasser in unserer täglichen Planungspraxis? Wie können wir uns und die von uns beplante Umwelt gegen zunehmende WindWetterWasser-abhängige Ereignisse rüsten?

Auf der Malenter Runde 2015 stellen wir uns den Fragen und werden konkret:
Wir zoomen in unseren norddeutschen Raum, welche Fakten und Daten zum veränderten Klima sind kennzeichnend?
Welche Daten zu Wind, Wetter und Wasser stehen zur Verfügung und wie sind sie zu analysieren? Wie werden die Erkenntnisse in der Freiflächenplanung umgesetzt?
Anhand von Beispielen erfahren wir Strategien verschiedener Kommunen zur Anpassung an den Klimawandel.
Insbesondere das Element Wind fordert unsere Planungssorgfalt heraus, sei es bei Baumpflanzungen, in Wäldern oder historischen Anlagen.

Ein breiter Reigen an Themen ist auch auf der diesjährigen Malenter Runde wieder garantiert. Der fachliche Input der Vorträge, die zahlreichen Diskussionen, der kollegiale Austausch: Wir wollen etwas in Ihren Köpfen bewegen und Ihnen Handlungsansätze mit auf den Weg geben.
Werden wir so alle zu Klimahelden?

one Tesa Baustellenbegehung für Nachwuchsplaner

Die erste Veranstaltung der neuen Reihe "Baustellenbesichtigungen für Nachwuchslandschaftsarchitekten" auf dem one Tesa Headquarter Gelände in Norderstedt war ein voller Erfolg! Die große Teilnehmerzahl von über 20 Kolleginnen und Kollegen - meist jüngere, wie gewünscht - aus bdla und vielen Nicht-bdla-Mitgleidern, wurden von Arne Siller als Entwurfsplaner und Bernd Groth als Bauleiter über das Gelände geführt. "Es war eine sehr informative Veranstaltung, die es in dieser Bauphase selten gibt."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleiches gilt für die darauf  gefolgte Baustellenführung durch den Lohsepark und Baakenhafen in der Hamburger Hafencity am 06.07.2015. Der bdla Hamburg und bdla Schleswig-Holstein werden nach der positiven Resonanz dieses neue Format auch im nächsten Jahr als Gemeinschaftsprojekt wieder anbieten.

"Ach, das machen Sie auch?" | bdla präsentiert sein Berufsbild auf der NordJob

Erstmalig präsentieren sich die Landschaftsarchitekten auf der NordJob, der Fachmesse für Ausbildung+Studium. Auf der Messe für Schülerinnen und Schülern, die ein Jahr vor ihrem Schulabschluss stehen, geht es darum das Berufsbild vorzustellen und Informationen und Inspirationen zur Berufs- und Studienwahl zu geben. Zusammen mit Herrn Andresen vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V., auf dessen Stand der bdla sich präsentieren durfte, konnten die SchülerInnen über Ausbildung und Studium informiert werden und das sehr einfältige Bild der SchülerInnen vom Landschaftsgärtner als Rasenmäher und Unkrautjähter verbessert werden.

Bernd Groth, Groth-LA, Lübeck: "Die Gespräche waren ausschließlich interessant, und nach meinem Eindruck wirklich hilfreich für die SchülerInnen."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir danken dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau für die gute Zusammenarbeit.

bdla präsentiert sich auf der NordJob-Messe

Am 27. und 28. Mai 2015 öffnet die Fachmesse für Ausbildung+Studium nordjob Flensburg zum 15. Mal ihre Tore, um Schülerinnen und Schülern, die ein Jahr vor ihrem Schulabschluss stehen, Informationen und Inspirationen zum Thema Berufs- und Studienwahl zu geben. Über 5.500 junge Deutsche und Dänen werden als Besucher erwartet. Über 400 MitarbeiterInnen der 118  Aussteller (Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen sowie Beratungsstellen) stehen für Gespräche zur Verfügung. Über 10.000 vorab terminierte und zudem viele ungezählte Gespräche über vielfältige berufliche Chancen werden geführt. Die SchülerInnen üben dabei auch ihre persönliche Kompetenzen (ihre Kommunikation, das Gespräch mit Fremden). Sie Messe findet außerdem in Kiel, Lübeck, Neumünster und Horst statt.

Durch die Enge Zusammenarbeit von bdla und dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau steht den Schülerinnen und Schülern in diesem Jahr am Stand des Fachverbandes auch ein Landschaftsarchitekt als Ansprechpartner für Fragen zum Berufsbild und Studium zur Verfügung.

Wir danken dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau für die gute Zusammenarbeit.

 

Einladung Sommerausflug | 04.09.2015 | Baumpflege Thomsen | Pinneberg

In diesem Jahr möchte Sie der bdla Schleswig-Holstein ganz herzlich zum Sommerausflug am 04.09.2015 auf das Betriebsgelände der Firma Baumpflege Thomsen und zum anschließenden „Abend der Landschaftsarchitektur“ in das Schulauer Fährhaus einladen. Eingeladen sind auch die Vorstände der anderen Grünen Verbände.

14:30 – 17:30 Uhr     Führung über das Betriebsgelände der Baumpflegefirma Thomsen (Wedeler Weg 178, Pinneberg) durch Herrn Thomsen.
Ca. 18:00 Uhr          „Abend der Landschaftsarchitektur“ im Schulauer Fährhaus (Parnaßstraße 29, 22880 Wedel)

Da die Gruppengröße für die Führung beschränkt ist, bitten wir um eine kurze Anmeldung bis zum 20.08.2015 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Baustellenführung für Nachwuchs-Landschaftsarchitekten

Der bdla bietet speziell für "junge" und interessierte Landschaftsarchitekten einen Baustellentermin auf dem one tesa Headquarter Gelände in Norderstedt an.Dabei werden der Landschaftsarchitekt Arne Siller und der Bauleiter Bernd Groth Einblicke in die Gestaltung und Bauausführung der Außenanlage des neuen Tesa Verwaltungs- und Forschungszentrums geben. Der Schwerpunkt liegt auf der Bauausführung.

Termin: 25.06.2015

Zeit: 17:30 – 19:30 Uhr              

Ort: one tesa Headquarter, Niendorfer Straße 189, 22848 Norderstedt

Treffpunkt: Bauparkplatz hinter den Bürocontainern

Sonstiges: Für die Exkursion ist Baustellenbekleidung erforderlich (Helm, Schuhe, Warnweste)

 Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Die Veranstaltung ist ausdrücklich auch für Nicht-bdla-Mitglieder. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Ankündigung an Kollegen weiterleiten.

 

Stellungnahme des bdla zum neuen LNatSchG

Die Landesregierung Schleswig-Holstein bereitet eine Novelle des Landesnaturschutzgesetzes vor. Dem Entwurf des Umweltministeriums stimmte das Kabinett am 20. Januar 2015 zu. Neben Punkten wie dem Vorkaufsrecht des Landes für ökologisch besonders wertvolle Naturflächen, der Erhöhung der miteinander zu verbindenden Vorrangflächen für Natur auf 15 Prozent und der Erweiterung des Schutz spezieller Biotope um „arten- und strukturreiches Dauergrünland“ sind aus planerischer Sicht die Wiedereinführung der Grünordnungsplanung und der Positivliste für Eingriffe in Natur- und Landschaft von besonderer Bedeutung. Eine Anpassung der Fristen für Gehölzrodungen an die bundeseinheitlichen Regelungen beeinflusst ebenfalls die täglich Arbeit.

Im Rahmen der Beteiligung der Verbände hat sich die Landesgruppe des BDLA Schleswig-Holstein mit dem Entwurf auseinandergesetzt und eine Stellungnahme erarbeitet.

Link zur Stellungnahme.

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]