Angebot vom: 06.02.2024

Leiter*in der Abteilung Planung und Neubau sowie stellv. Amtsleitung für das Gartenamt

Firma

Universitätsstadt Gießen

Einsatzort

Berliner Platz 1
35390 Gießen

Anstellung

Festanstellung

Kontakt

Frau Blaufelder
T: 0641 306 2045
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Stellenbeschreibung

Die Universitätsstadt Gießen stellt ein:

Leiter*in der Abteilung Planung und Neubau sowie stellv. Amtsleitung für das Gartenamt

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum 01.07.2024 zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
• Führung und Organisation der Abteilung Planung und Neubau, Dienst- und Fachaufsicht für die unterstellten Beschäftigten,
• Koordinierung der Objektplanungen bei dem Entwurf und der Planung von Einzelprojekten,
z. B. Grünzüge, Kinderspielplätze, Schulhofgestaltungen, Straßenbegleitgrün, öffentliche Park-anlagen,
• Öffentlichkeitsarbeit und Vertragsangelegenheiten, Beteiligungsverfahren,
• Wahrnehmung fachplanerischer Anforderungen in ämterübergreifenden Angelegenheiten, bei komplexen Projekten mit unterschiedlichen fachspezifischen Belangen und interdisziplinären Fragestellungen, insbesondere bei der Erstellung von innovativen Konzepten und Rahmenpla-nungen zu Themen wie Klimaanpassung, Verdichtung, freiraumplanerische Stadtentwicklung,
• städtebauliche Freiraumplanung im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung unter Berücksichti-gung von grün- und freiraumplanerischen Anforderungen, Umweltbelangen und ökologischen Erfordernissen; Mitwirkung im Baugenehmigungsverfahren,
• Mitwirkung bei der Durchführung von freiraumplanerischen und städtebaulichen Wettbewerben,
• Beauftragung und Betreuung externer Dienstleister und Ingenieurbüros zu Planungsaufgaben in öffentlichen Freianlagen nach den Leistungsphasen der HOAI,
• Erstellung von Jahresplanungen zur Aufgabensteuerung, Statistiken, Haushaltsplanungen (Investi-tionen und Unterhaltung), Überwachung Mittelabfluss, Einhaltung der Rahmenbedingungen von Förderprogrammen,
• Mitwirkung bei Beteiligungsverfahren, z. B. Stellungnahmen im Rahmen von Beteiligungen nach dem Baugesetzbuch oder Bürgerbeteiligungen,
• Vertretung und kooperative Zusammenarbeit mit der Amtsleitung des Gartenamtes.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium mit dem Abschluss Master/Diplom (TU/TH/FH) oder eine vergleichbare Qualifikation, bevorzugt in der Fachrichtung Landschaftspla-nung/Landespflege oder vergleichbar,
• langjährige Berufserfahrung im vorgenannten Berufsfeld (mindestens 5 Jahre),
• Leitungserfahrung und Führungsqualitäten,
• sehr gute Fachkenntnisse im Bereich Objekt – und Landschaftsplanung,
• gute Kenntnisse im Bau-, Vergabe-, und Vertragsrecht,
• Ergebnis- und Zielorientierung, insbesondere fachliche Problemlösungskompetenz, Verantwor-tungsbewusstsein und zielorientiertes Handeln,
• Kommunikationsfähigkeit, insbesondere situationsgerechtes Auftreten,
• fundierte MS-Office-Kenntnisse sowie CAD-Kenntnisse,
• wirtschaftlich-, strategisches Denken sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick,
• Fähigkeit zu kreativer, interdisziplinärer Zusammenarbeit bei der Lösung komplexer Planungs- und Bauaufgaben,
• Durchsetzungsvermögen sowie ein sicheres Auftreten,
• gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit,
• Fahrerlaubnis Klasse B,
• Bildschirmtauglichkeit,

Wünschenswert sind unter anderem:
• Berufserfahrung in einer Verwaltung,
• Eintragung in einer Architektenkammer als Landschaftsarchitekt,
• Erfahrungen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Projektsteuerung,
• möglichst Berufserfahrung im Garten- und Landschaftsbau,
• psychische Belastbarkeit sowie Kooperationsfähigkeit,
• lösungsorientiertes Informationsverhalten, eine gute Auffassungsgabe und Beweglichkeit des Denkens.
• Vielfaltskompetenz.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TVöD.

Wir bieten Ihnen:
• Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
• attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
• ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
• flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
• Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
• betriebliche Altersvorsorge,
• Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
• ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.
Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 26. März 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen.

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnum-mer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückum-schlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weite-ren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Kontakt & Ansprechpartner:in

Universitätsstadt Gießen
Frau Blaufelder

Berliner Platz 1
35390  Gießen
Deutschland

0641 306 2045

bewerbung@giessen.de
https://www.giessen.de/Rathaus/Karriere/Aktuelle-Stellenangebote/

zurück zur Liste

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ