Berlin/Brandenburg

WILA 24H

WOMEN IN LANDSCAPE ARCHITECTURE

Ort

Berlin I Café Nullpunkt & Online

Datum

06. Juni 2021

Veranstalter

bdla-bb

WILA 24H

WOMEN IN LANDSCAPE ARCHITECTURE

Ort

Berlin I Café Nullpunkt & Online

Datum

06. Juni 2021

Veranstalter

bdla-bb

6. Juni 2021 10 - 22 Uhr


Alle Veranstaltungen finden im Punkt.Raum - Café Nullpunkt
(Friedrichstraße 23b, 10969 Berlin) und Umgebung/Metropolenhaus sowie Hybrid/Online statt. 

Hinweis: Die Anmeldung ist nur nötig für den Besuch einer Veranstaltung vor Ort oder für die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung.

Der Link für den Live-Stream wird rechtzeitig vor der Veranstaltung hier veröffentlicht.

 

 


10 bis 22 Uhr (ganztägig)

Ausstellung "Hall of LA-Femme"
„Steckbriefe“ von Landschaftsarchitektinnen

Interaktive Pinnwand "Panorama Landschaftsarchitektur "
Fach-Frauen Beiträge, Entstehung vor Ort

"loop the landscape.  10 Werke, 10 Thesen, 10 Minuten."
Kurzfilme von Landschaftsarchitektur+Video

 

10 bis 11 Uhr Networking 

"Grüne Lounge"
Moderiertes Netzwerktreffen am Vormittag für alle Besucher:innen
mit morgendlichem Imbiss.
Ansprechpartnerinnen: Flavia Moroni, planung.freiraum und Hendrikje Unteutsch.

Vorträge / Seminare

11:00 bis 12:30 Uhr: Werkstatt 2

"Freiräume als soziale Infrastruktur"
Freiräume können das! Thesen und Fragen zur gesellschaftlichen Bedeutung von urbanen Räumen
Mit Prof. Dr. Constanze Petrow (Hochschule Geisenheim) und Barbara Willecke
Ansprechpartnerin: Barbara Willecke, planung.freiraum.

12:30 bis 13:00 Uhr: Pause/Yoga Mittags-Break

"Aufrecht im Meeting" Richte Dich äußerlich auf und finde innerliche Stärke für Diskussionen, Konflikte und Projektvorstellungen
Ansprechpartnerin: Britta Deiwick, Freie Planungsgruppe Berlin, IORA Yoga.

13:00 bis 14:15 Uhr: Vortrag 1

"SO GEHT LERNEN! Wissenswertes aus der Hirnforschung und Didaktik"
Was müssen Landschaftsarchitektinnen über Lernprozesse wissen?
Embodiment - der Körper denkt mit. Lernen durch Gehen. Braucht Kreativität Natur? Synchronisation der Hirnaktivität.
Mit Prof. Dr. Michaela Sambanis, Freie Universität Berlin
Ansprechpartnerin: Katrin Fischer-Distaso, Standke Landschaftsarchitekten GmbH.

14:15 bis 15:15 Uhr: Vortrag 2                                         

"Haben wir nicht wichtigere Probleme? - Über Antifeminismus"
Antifeminismus zielt darauf, Frauen (und diskriminierte Gruppen) aus dem demokratischen Diskurs zu verbannen. Er ist gesellschaftlich deutlich weiter verbreitet als viele denken. Damit ist Antifeminismus eine Gefahr für die Demokratie. In diesem Vortrag mit anschließender Diskussion geht es darum, was Antifeminismus ist und was dagegen getan werden kann. 
Mit Gesine Agena, Amadeu Antonio Stiftung  
Ansprechpartnerin: Mareike Schönherr, SCHÖNHERR Landschaftsarchitekten PartmbB.

15:15 bis 15:45 Uhr: Pause/Yoga Break

"Aufrecht im Meeting" Richte Dich äußerlich auf und finde innerliche Stärke für Diskussionen, Konflikte und Projektvorstellungen
Ansprechpartnerin: Britta Deiwick, Freie Planungsgruppe Berlin, IORA Yoga.

15:45 bis 17:15 Uhr: Werkstatt 3

"Lächel doch mal! - Sexismus im Berufsalltag"
Etwa 17 Prozent der Frauen in Deutschland haben schon einmal sexuelle Belästigung in ihrem Arbeitsalltag erlebt. In diesem Werkstattgespräch soll es darum gehen, wo die Probleme liegen und wie ein diskriminierungssensibler Arbeitsalltag aussehen kann. Abschließend sollen erste Bestandteile einer Handlungsanleitung für eine Zusammenarbeit im Berufsalltag entwickelt werden.
Mit Gesine Agena, Amadeu Antonio Stiftung
Ansprechpartnerin: Mareike Schönherr, SCHÖNHERR Landschaftsarchitekten PartmbB.

17:15bis 17:45 Uhr:                                           

Podiumsdiskussion "Frauen, Freiräume und kein Ende"
Finale, Finissage, Fazit und Ergebnisse.
Mit Gesine Agena (Amadeu Antonio Stiftung), Prof. Dr. Constanze Petrow (Hochschule Geisenheim) und Prof. Dr. Michaela Sambanis (Freie Universität Berlin)

18-20 Uhr:  Ausklang und Sekt

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und verfügen über Kinderbetreuung.

Veranstaltung erfolgt gemäß der zu dem Zeitpunkt gültigen COVID19 Schutzbestimmungen.  

Zusätzlich zum Wochenend-Programm finden in Berlin zwischen dem 1. Juni und dem 1. Juli zahlreiche Führungen zu Projekten von Berliner Landschaftsarchitektinnen statt.

Einige der Veranstaltungen werden als Fortbildung von der Architektenkammer Berlin anerkannt. 

 

 

 

 

 

 

Förderer:

zurück zu Liste