Baden-Württemberg

LGS Neuenburg am Rhein 2022

Ausstellungsbeitrag Landschaft: Rückblick-Ausblick-Einblick - LGS Neuenburg am Rhein

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Stadtgrün ist ein Standortfaktor, image- und stadtbildprägend. Das haben zahlreiche Kommunen seit der ersten Landesgartenschau 1980 in Ulm/Neu-Ulm erkannt. Seither wurden mehr als 800 Hektar Freiflächen aufgewertet oder neu geschaffen, an deren Gestaltung Landschaftsarchitektinnen und -architekten maßgeblich beteiligt waren.

Die Herausforderungen haben sich natürlich geändert!

Die LGS Neuenburg am Rhein zeigt, wie Landschaft und Freiraum entwickelt und genutzt werden können, um gleichsam zukunftsfähig, ökologischen, klimatischen, ökonomischen, sozialen, funktionalen und gestalterischen Herausforderungen gerecht zu werden.

Landschaft: Rückblick-Ausblick-Einblick
Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten planen Landesgartenschauen!

LGS Neuenburg am Rhein 2022

LGS Neuenburg am Rhein 2022


Der Ausstellungsbeitrag des bdla Landesverbands Baden-Württemberg e.V. mit geskes.hack landschaftsarchitekten GmbH, Berlin, informiert an drei Standorten im Gelände der Landesgartenschau   mit drei Follies, kleinen architektonischen Zierbauten mit Ausblicken zu markanten Orten am "Klemmbach", im "Stadtpark am Wuhrloch" und an der "Rheinterrasse" über das Berufsfeld von Landschaftsarchitekten und zeigt an den gewählten Projektorten beispielhaft die Arbeitsweise der Landschaftsarchitektur auf.

In den Follies sind jeweils Informationen von der Planungsarbeit über die Umsetzung der Baumaßnahme bis zur Fertigstellung des speziellen Ortes zu erfahren. Parallel werden die einzelnen Planungsschritte erläutert. Der Ausblick aus den Follies ermöglicht jeweils den Ausblick auf das Ergebnis der Planung im Rahmen der Landesgartenschau Neuenburg am Rhein 2022.

Nachstehend sind die Informationstafeln abrufbar:


Wir danken für die freundliche Zusammenarbeit und Unterstützung!
geskes.hack Landschaftsarchitekten, Berlin, Kristina Hack mit Thomas Fuchs, für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung von Bild- und Planmaterial im Rahmen der Konzeption des Ausstellungsbeitrages, der LGS Neuenburg 2022, Lisa Friedmann und Nils Degen, für die Mitwirkung bei der Finanzierung und die organisatorische Unterstützung vor Ort, Andreas Böhringer, Büro AG FREIRAUM Dittus Böhringer Landschaftsarchitekten PartGmbB, Freiburg, für die Unterstützung bei der Umsetzung und Bauleitung, der agentur artismedia, Heinz Hermann Haring für die kompetente Beratung und das Layout des Beitrags sowie Emmanuelle Simon, BLANK Landschaftsarchitekten Planungsgesellschaft mbH, Stuttgart, für die freundliche Unterstützung bei der Französischen Übersetzung der Texte und Perta Pintscher, Büro für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, München, für das Lektorat.