Baden-Württemberg

© Christof Helbig

Tagung Landschaft + Planung 2019, 13.11.2019, Stuttgart

Die umweltgerechte und gesunde Stadt -
Zukunftsfähige Lösungen für öffentliche Grün- und Freiräume

Termin
13. November 2019, 09.30 - 17.30 Uhr

Veranstaltungsort
Evangelisches Bildungszentrum
Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart
www.hospitalhof.de

Thema
Neue Siedlungsflächen im Außenbereich, Nachverdichtung im Bestand, massive Folgen des Klimawandels und eine bunter werdende Gesellschaft stellen neue Anforderungen an die Stadt- und Grünflächenplanung. Die Freiräume der Stadt müssen biologische Vielfalt, Klimafolgenbewältigung und Rekreation der Einwohner gewährleistet.

Die Ansprüche an das urbane Grün und die städtischen Freiraume sind höher denn je. In der Stadt der Zukunft ist urbanes Grün unverzichtbar. Umweltgerechtigkeit und Lebensqualität müssen in der Stadtplanung durch innovative Grünflächen- und Stadtentwicklungskonzepte vorbereitet und verankert werden.

Kommunen sowie Stadt- und Landschaftsplaner sind gefordert, sich den aktuellen Fragen an eine zukunftsfähige Stadtplanung anzunehmen:
Wie können wir Umweltqualität trotz beschleunigter Verfahren gewährleisten? Wie verhindern wir, dass sich Umweltqualität nicht auf den Artenschutz reduziert? Bietet gerade der in Vergessenheit geratene Grünordnungsplan eine starke Antwort auf diese Aufgaben? Wie können dessen Inhalte rechtsicher im Bebauungsplan verankert werden?

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten Baden-Württemberg bdla greift zusammen mit seinen Kooperationspartnern SRL Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung Regionalgruppe Baden-Württemberg in seiner Tagung und Planung 2019 die aktuellen Fragestellungen an die Stadtplanung auf und zeigt mit Fachexperten und Juristen aus Ministerien, Kommunalverwaltungen, Planungsbüros und Hochschulen zukunftsfähige Lösungsansätze für Kommunen und Planer.

Christof Helbig

© Christof Helbig

Ergänzend zu Lösungsansätzen für die Stadt- und Grünflächenplanung werden die Themen Umwelt und Gesundheit, Ansätze der Klimafolgenanpassung und der neue Handlungsleitfaden Artenschutz beim Bauen für Baden-Württemberg beleuchtet. Da Umwelt- und Bauleitplanung immer auch Veränderungen für die Bewohner der Stadt bedeuten, sind abschließend Partizipation und Beteiligungsverfahren für eine erfolgreiche Umsetzung dieser Lösungsansätze zu thematisieren.

Teilnahmegebühr
180 Euro Tagungspauschale
130 Euro Tagungspauschale für bdla- / SRL-Mitglieder
 50 Euro für bdla Juniormitglieder und Studierende

Anmeldung
Wir bitten freundlich um Online-Meldung unter o.g. Link. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz und die Stornierungsbedingungen im Anmeldeformular.

Anmeldeschluss
01.11.2019

Fortbildung
Die Anerkennung der Tagung als Fortbildung ist bei der Architektenkammer Baden-Württemberg für Mitglieder und AiP/SiP der Fachrichtungen Landschaftsarchitektur und Stadtplanung beantragt. Weitere Informationen folgen, sobald der Entscheid der AKBW zur Zertifizierung vorliegt.
Die Anerkennung durch andere Länder-Architektenkammern erfolgt entsprechend.


Förderer