Nachrichten

Gärten des Jahres 2022

Wettbewerb ausgelobt. Einreichungsschluss 2. Juli 2021

Ende April 2021 lobten der Callwey Verlag und Garten + Landschaft gemeinsam mit ihren Partnern, darunter dem bdla, den Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES 2022 aus.  Auslober und Partner suchen erneut die besten von Landschaftsarchitekten, Garten- und Landschaftsbauern gestalteten Privatgärten im deutschsprachigen Raum. 5.000 Euro winken dem Ersten Preis als Preisgeld; weitere Büros bekommen eine Auszeichnung. Einreichungsschluss ist am 2. Juli 2021.

„Ein Teil der Pflanzenwelt“. Planung: Petra Pelz Design-natürlich und GartenLandschaft Berg & Co. Foto: Ferdinand Graf Luckner

Die Zeitschriften Garten + Landschaft, Mein schöner Garten, Gartenpraxis, Gärten, zoll+, BSLA-Journal, G’plus und das GaLaBau Journal stellen die Siegerprojekte vor. Die 50 besten Gärten werden außerdem in einem umfangreichen Bildband im Callwey Verlag veröffentlicht und in einer Ausstellung präsentiert. Es können mehrere Projekte eingereicht werden. Die Einreichgebühr pro Projekt beträgt 190,- Euro. Die Preisverleihung findet am 18. Februar 2021 auf Schloss Dyck statt.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury beurteilt mit Thomas Banzhaf, BGL-Vizepräsident, Wolfgang Bohlsen, Chefredakteur Mein schöner Garte, Irene Burkhardt (angefragt), bdla-Vizepräsidentin, Folko Kullmann, Editor Gartenpraxis & GÄRTEN, Konstanze Neubauer, Autorin, Petra Pelz, Petra Pelz Design natürlich, Theresa Ramisch, Editorial Manager Garten+Landschaft, und Jens Spanjer, Vorstand Stiftung Schloss Dyck.

© Callwey Verlag

Die Preisverleihung findet am 18. Februar 2022 auf Schloss Dyck statt.

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ